Story of Seasons

Für Nintendo 3DS

Einen Bauernhof führen, Tiere pflegen, heiraten, Kinder kriegen und vieles mehr kann man in Story of Seasons machen. Schon zu Anfang des Spieles konnte mich das Spiel für sich gewinnen, denn man durfte sich seine Figur selber gestalten. Als Neuankömmling kommt man in die Stadt und wird in die Arme von Eda übergeben. Sie ist eine alte Dame, die selber ihre Farm führt. Es folgt ein umfangreiches Tutorial. Man lernt dort die wesentlichen Grundzüge, wie man eine Farm führt und worauf man achten sollte.

Das Tutorial wird leider nach einiger Zeit anstrengend, weil es einfach zu lang ist. Man denkt sich, wann das Tutorial denn endlich enden wird, damit man endlich selber loslegen kann. Doch als ich auf mich allein gestellt war, habe ich bemerkt, dass es doch gut war, dass die Einführung so lang gewesen ist. Man wusste, wie man den Boden bearbeiten sollte und welche Samen man zu jeder Jahreszeit pflanzen sollte.

Die Grafik ist in Ordnung. Man sollte nicht zu viel erwarten. Die Gestaltung der Stadt ist liebevoll. Es wurde auf Details geachtet. In „Story of Seasons“ steht nicht nur die eigene Farm im Mittelpunkt, sondern auch die Interaktion mit den Stadtbewohnern. Beziehungen pflegen, insbesondere mit dem jeweiligen Heiratskandidaten, sind sehr wichtig. Dadurch kann man bestimmt Events freischalten.

Es gibt viele unterschiedliche Charaktere in „Story of Seasons“. Alles ist dabei von dem reichen verwöhnten Mädchen bis zu der alten weisen Oma. 
Was ich aber am besten finde ist, dass man sich mit anderen Spielern austauschen kann. Durch die Mehrspieler-Option kann man sich weltweit mit anderen Spielern verbinden. Diese können dann deine Farm besuchen oder du ihre.

Das Spiel entfaltet sich im Laufe der Entwicklung deiner Farm. Es gibt viele Events, an denen man mitmachen und sogar etwas gewinnen kann. Leider habe ich noch nie den ersten Platz in einem Event machen können. Aber ich arbeite daran :D. Auch Haustiere und vieles mehr kann man haben. Jede Saison kommen neue Sachen und man wird immer wieder überrascht.

Ich kann das Spiel jedem empfehlen, der Harvest Moon auch mag. Es macht unglaublich viel Spaß, auch wenn es am Anfang anstrengend sein kann und man nicht weiß, was man tun soll. Die Gestaltung des Spieles ist so umfangreich, dass das Spiel eigentlich nie langweilig werden könnte. Es gibt immer etwas Neues, was man erkunden kann und somit seine Farm erweitern und verbessern kann!

Autorin / Autor: kerime - Stand: 3. Februar 2016
 
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns