schneiden, tauschen, nähen

Autoren: Graziano, Saphira / Rust, Oliver (Fotografien)

Upcycling heißt der neue Trend, wenn der Kleiderschrank zu platzen droht, man mal wieder nichts zum anziehen hat oder sich der Stil und Geschmack geändert haben und somit nichts Akzeptables zu finden ist.

Die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen der Textilbranche, der Trend der Billigsachen im westlichen Konsumverhalten und die extreme Kurzlebigkeit der Modetrends haben die Damenschneiderin Saphira Graziano zu dem Buch inspiriert. Hier zeigt sie, wie man mit einfachen Mitteln und auch wenig Nähkenntnissen aus gebrauchten Textilien schöne neue Sachen machen kann. Ihre Kreationen erinnern zuweilen an Hippie-Style und mit etwas mehr Farbe vielleicht schon Richtung Punk. Das sollte aber niemanden abschrecken, denn mit verschiedenen Materialien, Farben und vor allem Kombinationen sind die Ideen und Anleitungen einfach umzusetzen und an jeden Style oder aktuellen Modetrend anzupassen.

Nach einem Kapitel zur Grundausstattung und dem Basiswissen zum Nähen gliedert sich das Buch in die drei Kapitel Rollentausch, Vertauschen und Tauschpartner. Zu finden sind Anleitungen, in denen Textilien ihre Bestimmung hinter sich lassen und etwas anderes werden, ein übergroßer Herrenpullover wird so zum legeren Freizeitshirt mit Schal, aus zwei unifarbenen Pullovern wird ein doppellagiger Streifenpullover, ein Spitzentischtuch wird zum Kleid, ebenso wie die übergroße Anzughose. Auch niedliche Accessoires sind vertreten, Mützen, Haarbänder und Turban aus Kniestrümpfen und Strumpfhosen.

Die Anleitungen sind strukturiert und gut verständlich erklärt. Da diese allerdings nicht bebildert sind, wird es für Nähanfänger schwer. Als Hobbynäherin waren sie für mich kein Problem. Eine größere Überwindung hingegen hat es gebraucht, um die teilweise wirklich unansprechenden Bilder und Beispiele der Autorin aus dem Kopf zu verbannen, bspw. eine Umhängetasche aus der langen Männerunterhose.

Trotzdem konnte ich bisher zwei Ideen perfekt umsetzen, allerdings in meinem Kleidungsstil, der sich ja auch bei mir zu Hause im Schrank befindet. Die Handtasche aus einem Top habe ich umgesetzt, da es mir sowieso zu klein war, allerdings fand ich es nicht toll, die Träger des Top als Handtaschenhenkel zu nutzen, so mussten sie kurzerhand weichen und einem schönen farbigen Gurtband Platz machen. Den Rucksack aus einem Langarmshirt fand ich hingegen echt gelungen und genial. Als nächstes steht auf meiner Arbeitsliste aus zwei einfarbigen Pullovern jeweils zwei Pullover mit farblich abgesetzten Armen zu machen, bei mir werden die Armbündchen allerdings gleich ausfallen und nicht wie im Buch versetzt an jedem Ärmel.

Als Ideensammlung für Hobbynäherinnen zum Thema Upcycling und Kleiderverwertung sehr gelungen. Das Trendthema wird hier gut umgesetzt, es bleiben kaum Reste, ihre Beispiele sind allerdings nicht sehr straßen-, schul- und bürotauglich. Insgesamt sieht alles etwas schlabberig und Couchpantoffelmäßig aus, doch auch das hat ja jetzt in Zeiten, wo die Jogginghose bürotauglich werden soll gewiss seinen Reiz. Empfohlen für Freundinnen um den Kleiderschrank zusammen auszumisten und umzugestalten.

Erschienen bei Haupt

Autorin / Autor: likemoon - Stand: 27.März 2015
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns