Die unsichtbare Pyramide

Author: Ralf Isau

Buchcover: Saeulen in einer Pyramide

„Die unsichtbare Pyramide“ von Ralf Isau, erschienen im Carlsen Verlag, thematisiert die Weiten des Universums.

Drei Welten, die auf unsichtbare Art und Weise miteinander verbunden sind … dies ist die Grundidee des Romans. Drei jeweils am gleichen Tag geborene Jungen, die in den unterschiedlichen Welten aufwachsen, sind stehen miteinander in Verbindung – ohne dass sie selbst eine Ahnung von ihrem Schicksal haben. Was hat der mystische blaue Glanz zu bedeuten, den die drei in gefährlichen Situationen ausstrahlen? Wer sind die Hüter des Gleichgewichts und was ist die unsichtbare Pyramide? Über all dies und noch viel mehr informiert Ralf Isau in seinem Werk.

Auch wenn die Grundidee auf den ersten Blick simpel erscheinen mag – dies ist sie auf keinen Fall. Ich muss zugeben, dass meine anfängliche Begeisterung auf dieses fast 800 Seiten Wälzer rasch nachließ, bis ich ihn letztendlich nach etwa einem Drittel der Seiten aus der Hand legte. Bei solch einem umfangreichen Werk muss man natürlich nachsichtig sein, weshalb ich auch über die ersten 200 Seiten, die in meinen Augen langweilig sind, hinweg sah. Doch als sich auch weiterhin keinerlei Spannung einstellte, wie der Klappentext vermuten lässt, habe ich „Die unsichtbare Pyramide“ erst einmal im Regal verstaut – wo es auch ein paar Wochen bleiben wird, bis ich einen neuen Versuch starte…
Obwohl mich sonst solche „eigenen Welten“, d.h. Erzählungen, die nicht auf unsere Gesellschaft übertragbar sind, faszinieren, sind mir Ralf Isaus Schilderungen dann doch etwas zu übertrieben – was einigen wohl gefallen mag. Störend ist die Verwirrung, die bei Erklärungsversuchen des „Gleichgewichts“ und anderen Mysterien entsteht, u.a. durch physikalischen Inhalt hervorgerufen.

Meine Meinung

Einige mag dieses Werk bestimmt begeistern, da Ralf Isau mit Sicherheit keine Mühen gescheut hat bei seinen Nachforschungen und weitreichenden Gedankengängen, doch mir ist es zu langwierig.

Erschienen bei: Carlsen

Du willst auch mal ein Buch besprechen?

Weiter >>

Autorin / Autor: mell - Stand: 17. Juni 2009