Scheiß Liebe

AutorInnen: Brinx/Kömmerling

Scheiß Liebe Jugendbuchcover

Lene und Rose sind Schwestern. Die beiden haben eine Mutter und einen Vater. Als Lene glaubt, ihren Vater beim Küssen mit einer anderen Frau gesehen zu haben, bricht für sie eine Welt zusammen. Lene sucht Zuflucht bei ihrem Schweinchen Lulu. Als ihre Schwester Rose sich in den dunklen Dante verliebt, fühlt sich Lene immer mehr allein gelassen. Sie dressiert ihr Schweinchen, bis es ein richtiges Zirkusferkel wird.

Das Buch
Das Cover des Buches ist sehr schön gestaltet, Schweinchen alias Lulu ist drauf zu sehen. Ich finde es gut, dass in der Geschichte der Mond eine wichtige Rolle spielt. Auch gut finde ich es, das vorne die Personen beschrieben werden, wie sie vor der Geschichte sind, und am Ende der Geschichte, wie sie nach der Geschichte sind. Super ist das Spiel zwischen der Vergangenheit und dem Jetzt das beschrieben wird. Die Personen sind so unterschiedlich, dass es nie langweilig wird.

Mein Fazit
Dieses Buch wird wahrscheinlich Mädchen am besten gefallen, die an die große Liebe glauben, aber auch an die gescheiterte Liebe. Mir selbst hat dieses Buch gefallen, weil nicht immer heile Welt war. Es wurden auch mal Streit-Dialoge geschrieben, aber auch superschöne Glücksmomente und Liebesgefühle sind zu finden. Diese Geschichte ist rundum gelungen, man sollte sie unbedingt mal gelesen haben.
Übrigens: Dieses Buch ist ferkelfreundlich, denn es werden auch ganz oft die natürlichen Bedürfnisse eine Ferkels oder Schweines beschrieben.

Erschienen: Thienemann

Weiter >>

Autorin / Autor: nixe - Stand: 26. Juli 2009