Locker bleiben, Mädels!

Die besten Tipps für stressfreies Arbeiten und gegen den Nervenkoller.
Autorin: Susanne Reinker

Schon beim Aufstehen geht alles schief: Man hat verschlafen, den Bus verpasst oder das Auto springt nicht an, der Kaffee schmeckt nicht und überhaupt läuft alles verkehrt. Erstmal in der Arbeit angekommen, wartet eine ellenlange To-do-Liste auf einen und noch bevor man am Schreibtisch sitzt, kommt der Chef herein um einen wegen der Verspätung zu kritisieren. Hat man diesen Sturm überstanden, muss man sich bereits wieder über die spitzen Kommentare der Kollegin und die viel zu lauten Telefongespräche des Sitznachbarn ärgern. Nach scheinbar endlosen Stunden am Rande der Verzweiflung bricht der Feierabend an. Man kommt heim, ist müde und genervt, will aber trotzdem noch dem zu Hause wartenden Freund gerecht werden und Zeit mit ihm verbringen, irgendwie muss aber trotzdem noch schnell abgespült, eine Ladung Wäsche gewaschen und gebügelt werden. Zu guter Letzt ruft die beste Freundin an und tut beleidigt, weil man sie so lange vernachlässigt hat. Der Super-GAU. Der Nervenzusammenbruch ist hier nicht mehr weit.

Da dieses Szenario den Frauen besser bekannt sein dürfte als den Männern, hat Susanne Reinker speziell für die weibliche Spezies den Ratgeber „Locker bleiben, Mädels! – Die besten Rezepte für stressfreies Arbeiten“ veröffentlicht. In ihrem Buch gibt sie uns Tipps wie wir Stressfallen im Beruf und im Privatleben geschickt ausweichen können und zu einer etwas entspannteren Lebensweise wechseln können. Als Vorbild nimmt sie hierbei unsere männlichen Vertreter, die – zugegebenermaßen – eine etwas lässigere Sichtweise an den Tag legen als wir.

In diesem Ratgeber sind eine Reihe nützlicher Psychotricks humorvoll und jugendlich verpackt und leicht verständlich aufgemacht. Um erste Erfolge zu erzielen ist es nicht notwendig, das gesamte Buch durchzulesen. Es reicht bereits, sich die für einen selbst am wichtigsten erscheinenden Kapitel anzusehen.

Ich denke, dass dieses Buch bestens für alle geeignet ist, die bereits dem großen Stress ausgesetzt sind und dringend etwas ändern wollen oder müssen. Wer bereit ist, über sich und ein paar Veränderungen nachzudenken, wird hier eine wertvolle Stütze finden. Aber auch die Mädchen, die leicht aus der Ruhe zu bringen sind, können hier lernen, wie sie es gar nicht bis zum Nervenkoller kommen lassen. Ein durchaus lesenswertes Buch.

Autorin / Autor: schneewittchen86 - Stand: 28. April 2008
 
 
Frau vor Einsen und Nullen
 

Anzeige

KeepCool
  • Keep Cool
    Das mobile Planspiel zur Klimapolitik
 
 

School@GreenEconomy

 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns