Agent Hugo - Hula Holiday (Nintendo Wii)

Hugo - der Held meiner verregneten Sommerferien.

Vor einigen Jahren verbrachte ich mindestens eine Woche jeder Sommerferien bei meiner besten Freundin in einer anderen Stadt. Leider waren diese Wochen oft verregnet und so saßen wir beide vor ihrer Playstation und spielten- am allerliebsten Hugo. Ein niedlicher Troll, der sich ohne Furcht einer grässlichen Zauberin stellt um seine Familie zu retten.

Nun halte ich dieses Spiel in den Händen. Erinnerungen durchströmen mich...
Nun bloß nicht sentimental werden.
Ich lege die CD ein und starte das Spiel problemlos.

Hugo treibt auf dem Meer und wird an Land gespült. Durch ein Fernglas erblickt er seltsame mülleimerartige Gestalten, die boshaft durch die Gegend hüpfen. Eine Vorgeschichte bekommt man leider nicht geliefert, weder im Spiel, noch im Begleitheft. Erst mithilfe des Internets lässt sich die herausfinden: Die Mülleimer stehen unter dem Kommando des bösen Big Fly und verschmutzen die Insel (also ein hochaktuelles Thema). Hugo verbringt seine Ferien in der Nähe, bemerkt den Gestank und unternimmt nun etwas dagegen.

Das tut er mit seiner Bubblepistole oder seinem Drehangriff. Die Steuerung des Spiels ist sehr simpel, aber man sollte dabei beachten, dass es für kleinere Kinder gemacht wurde. Dementsprechend seicht ist auch der Schwierigkeitsgrad und die Gestaltung der Inselwelt: alles quitschbunt und selbst die bösen Mülleimer sind nicht wirklich böse.

Was mich an diesem Spiel allerdings sehr stört ist die Kameraführung, die machte nämlich nie was ich will. Manchmal zeigt sie in völlig falsche Richtungen und lässt sich auch nicht manuell justieren, nur mit „Z“ beschleunigen. Ein weiterer Kritikpunkt des Spiels ist die Grafik. Ich meine damit nicht den Stil, sondern die oft verpixelte Umgebung. Leider ist das Spiel in 3D, was vielleicht der Zeit angemessen ist, aber leider keine Atmosphäre aufbaut. Ich hab vielleicht noch das gute alte 2D-Spiel zu sehr vor Augen.

Ernüchtert stelle ich nun das Spiel ins Regal und verschenke es bei nächster Gelegenheit an meine sechsjährige Cousine, die damit ganz bestimmt großen Spaß haben wird. Ich, als alter Hugo-Fan, bleibe lieber bei meinen Erinnerungen.

Zurück zur Übersicht:

Autorin / Autor: banjona - Stand: 5. Mai 2009