Aquatica - Die versunkene Stadt

Für den PC
Die Sniff, eine Unterwasser Zivilisation braucht dich!

Die Story:
Der junge Sporttaucher John macht Urlaub, doch der wird ganz anders als er sich diesen vorgestellt hat. Bei einer seiner Tauchexpeditionen sieht er ein geheimnisvolles Licht und schwimmt darauf zu. Plötzlich taucht ein kleines blaues Wesen vor ihm auf. Zunächst versteht er dessen Sprache nicht, doch das Wesen spricht einen Zauber aus und danach kann er nicht nur das Wesen, das sich als ein Sniff vorstellt, verstehen, sondern auch unter Wasser atmen und sprechen.

Bei der Unterhaltung mit dem Sniff stellt sich heraus, dass die Sniff seit langer Zeit auf der Suche nach ihren Meistern sind und jetzt die Suche aufgegeben haben und sich ihre eigenen Stadt aufbauen wollen. Doch dazu brauchen sie Johns Hilfe. Denn die Sniffs sind zwar fleißige kleinen Leute, doch brauchen sie jemanden, der sie anleitet.

Das heißt man muss in dem Spiel also eine Stadt aufbauen. Das macht man, indem man zuerst Rohstoffe sammelt, mit denen man neue Gebäude baut bzw. erweitert. In diesen werden dann wieder neue Rohstoffe gesammelt. Die Rohstoffe sammelt man, indem man immer schwerer werdende Rätsel löst. Diese Rätsel bestehen aus einem Feld in dem 5 verschieden Motive angeordnet sind. Man kann die Motive vertauschen. Ziel ist es 3 gleiche Motive neben einander zu bekommen und so Punkte zu sammeln.

Meine Meinung:
Das Grundprinzip des Spiels ist nichts neues. Es kamen schon eine Menge Spiele raus bei denen man dasselbe machen muss. Etwas neues ist allerdings schon dabei, denn normalerweise bekommt man einfach ein Rätsel nach dem anderen hingeklatscht und muss es lösen. Bei Aquatica geht man in die verschiedenen Gebäude hinein und löst dort die Rätsel. Man bekommt auch nicht nur einfach Punkte nach einem gelösten Rätsel, sondern Rohstoffe. Es muss sorgfälltig überlegt werden, was man als nächstes baut um möglichst viele Rohstoffe beim nächsten Spiel zu bekommen. Das hat das Spiel für mich interessanter gemacht. Allerdings gibt es noch einen kleinen Minuspunkt für das Spiel, denn manche Rätsel sind nur lösbar, wenn man sich vorher auf dem Markt Power-ups gekauft hat. Aber vielleicht ist das ja für Manche ein Pluspunkt, weil die Rätsel ziemlich knifflig sind. Es ist zumindest ein dauerhafter Spielspaß, da man es immer wieder duchspielen kann. Die Motive werden ja aus dem Zufallsprinzip angeordnet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Spielen!

Info: city-interactive

Weiter >>

Autorin / Autor: schokodrop - Stand: 30. März 2010