Himmel, A... und Zwirn!

Kartenspiel
Ein kleines Spiel mit hohem Funfaktor!

Spielspaß für drei Leute jeden Alters, so steht es auf der Verpackung. Doch ist das wirklich so? Werden drei Leute von 8-99 Jahren Spaß an diesem Spiel finden? Ich bin skeptisch, denn nackte Hinterteile werden wohl spießig eingestellten Menschen vom Spielen eher abschrecken. Doch genug der langen Vermutungen und Worte.
Der Spielspaß fängt an: Man nehme fünf Karten auf die Hand, decke zwei auf und spiele eine nach der anderen aus. Die Karte mit der höheren Zahl lege man auf die mit der niedrigeren Zahl, die waagerecht – nicht auf! - unter der Karte mit der höheren Zahl liegt. Ja, kompliziert hört es sich jetzt schon an. Doch, moment, dies ist es gar nicht. Es geht weiter: Wenn man keine Karte hat, die all diese Kriterien erfüllt muss man, wie bei vielen anderen Spielen auch, eine Karte vom Stapel ziehen. Neben den schmucken Zahlenkarten, die naja, sagen wir mal sehr schöne Hinterteile von Tieren präsentieren, gibt es auch Bonuskärtchen, die den Spielablauf, je nach eigener Ansicht, erschweren oder erleichtern sollen.

Wer in einer Runde überhaupt nicht die Möglichkeit sieht, eine Karte von sich loszuwerden bzw. abzulegen, muss eine ziehen. Doch Achtung: Leider werden dann sich alle auf dem Spielfeld befindlichen Karten, die sich unter einem bestimmten Stapel befinden, eingesammelt und als Minuspunkte verrechnet. Dies hat zur Folge, dass der Spieler, der am Ende die meisten eingesammelten Karten vorweisen kann, verloren hat.
So vergeht Runde um Runde wie im Flug. Bis der Gewinner gekürt wird!

Mein Fazit:

Sehr amüsantes Spiel, das wohl für jedes Alter geeignet ist. Egal ob Party, Fahrt in den Urlaub oder Strand. Es ist dank des geringen Platzaufwandes überall spielbar.
Sehr empfehlenswert!

Erschienen bei Ravensburger

Weiter >>

Autorin / Autor: bluepink - Stand: 10. Juni 2010