Tale of a Hero

Ein spannendes Adventure für den PC mit sprechenden Pilzen, Steinriesen, Hexen und Rauchgeistern

In dem Fantasy-Adventure „Tale of a Hero” geht es um einen jungen Abenteurer, namens Olaf. Er will sich seinem Alltag als Fischer entziehen und ist stets auf der Suche nach einem neuen Abenteuer. Als plötzlich, mitten in der Nacht, eine Hexenmeisterin an seine Tür klopft und ihn bittet, ihr bei der Suche nach der entführten Prinzessin zu helfen, beginnt für ihn ein neues Abenteuer. Olaf muss durch gefährliche Sümpfe, alte Ruinen, Tempel und auf den Grund des Meeres reisen. Er gibt sein Bestes, um die Prinzessin zu befreien. Doch wird es ihm am Ende tatsächlich gelingen?

Meine Meinung:

In dem Adventure gibt es viele verschiedene Orte zu besichtigen: von einer kleinen Hütte im Wald bis hin auf den Grund des Meeres - was mir gut gefallen hat. Um das Spiel realistischer darzustellen, nimmt Olaf große Gegenstände, wie zum Beispiel ein Wagenrad, auch nicht gleich in sein Inventar, sondern holt es erst, wenn er es auch wirklich braucht. Man kann es aber trotzdem mit andreren Gegenständen kombinieren. Unrealistisch wirken dagegen sprechende Pilze, Steinriesen, Hexen und Rauchgeister. Aber das hängt natürlich damit zusammen, dass es ein Fantasy-Adventure ist. Ich finde es auch gut, dass der Mauszeiger verschiedene Farben annimmt; wenn man von einem Bild aus zum Beispiel nach rechts weiter will, kann man an der Farbe der Zeigers sehen, ob es da noch weitergeht oder nicht. In diesem Fall ist der Zeiger dann rot. Um zu sehen, ob man etwas mitnehmen kann, kann man auch nochmal auf die Farbe des Zeigers schauen, der hier dann blau ist. Dies ist nochmal eine kleine Hilfe, um Dinge schneller zu finden.
Was mir leider nicht so gut gefallen hat, ist die Darstellung der Figuren, da diese eher etwas unscharf waren. Die Grafik fand ich auch nicht so gut, da es in der Vergangenheit spielt, war es weniger modern.

Fazit: Mir hat das Spiel insgesamt ganz gut gefallen, kann es auch an Fantasy und Adventure Fans weiterempfehlen, allerdings kenne ich auch bessere Adventures.

Erschienen bei Daedalic Entertainment

Weiter >>

Autorin / Autor: sternchen94 - Stand: 13. Oktober 2010