Town - Irgendwo in Australien

Autor: James Roy
Ein wirklich tolles Buch über Wünsche, Hoffnungen, Sehnsüchte und das Erwachsenwerden - nicht nur für Australienfans!

Manchmal kann das Leben ganz schön kompliziert sein. Besonders wenn man ein Teenager ist und inmitten der Wildnis von Australien lebt. In Town, einer unbenannten Stadt im Zentrum Australiens, leben Adam, Belinda, Marty und andere Jugendliche, denen das Leben manchmal ganz schön in die Quere kommt. In dieser Kleinstadt kennt jeder den anderen bzw. glaubt den anderen zu kennen. Doch was verbirgt sich hinter dem äußeren Erscheinungsbild und der vorgefertigten Meinung? Überschattet der Konflikt zwischen Traum und Angst, Sehnsucht und Wirklichkeit den Blickwinkel für das Wesentliche? Besonders die ersten Erfahrungen mit Liebe und Sexualität, dem Abkapseln vom Elternhaus und die Erfüllung eigener Träume und Sehnsüchte stellen das Leben aller auf den Kopf. Inmitten der Wildnis erlernen die Jugendlichen, wie es sich anfühlt, erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen aber auch einfach Fehler zu machen.

In 13 schönen Kurzgeschichten erzählen die jugendlichen Bewohner einer imaginären Kleinstadt in Australien von ihren Wünschen, Hoffnungen und Sehnsüchten, die ihr Leben bestimmen. Dabei geraten sie oft in Konflikt mit dem Gesetz, den Erwartungen ihrer Eltern, aber auch mit den eigenen Erwartungen und Ansprüchen. Der Wunsch sich dabei nicht selbst zu verlieren bestimmt sie dabei genauso, wie endlich der Einöde Australiens schrittweise durch exzessiven Lebenswandel zu entfliehen.

Besonders interessant war die unterschiedliche Sichtweise der Probleme und Schwierigkeiten der Jugendlichen. Die Sicht auf andere und ihre Probleme ist nicht mehr verklärt, sondern wird klar offen gelegt. Es gibt in diesem Buch keine Helden, keine verfälschten Vorbilder des Alltags. Diese Buch befasst sich mit der Wirklichkeit - dem wahren Leben in der Wildnis Australiens. Fehlende Beschönigungen machen das Buch zu einem erstaunlich offenen und ehrlichen Buch, das in seiner Gesamtheit wirklich zu überzeugen weiß. Der Leser hat die Chance, sich in jeden einzelnen Charakter hineinzuversetzen und dessen Leben schrittweise zu durchleuchten, neue Dinge zu erfahren und sich schließlich als ein Ganzes mit dieser Person zu erfahren. Auch muss der Leser bereit sein, zwischen Wahrheit und Schein unterscheiden zu können und sich weder von rührenden noch lustigen Geschichten täuschen zu lassen. Gelingt ihm dies, hat er sich auf ein Meisterwerk eingelassen! Ein wirklich tolles Buch-nicht nur für Australienfans!

Erschienen im Gerstenberg Verlag

Weiter >>

Autorin / Autor: ann-katrin - Stand: 21. Juli 2010