Selbstsüchtig

Einsendung zum Wettbewerb U 20 - Ü 60

In dem Moment verlor Emily schon wieder. In der ganzen Woche bei Marianne Schmidt im Altersheim  hatte sie es nicht gelernt. "Warum kannst du mich nicht mal gewinnen lassen, Maria?" fragte Emily mit gespielter Empörung. "Aber dann würde ich dich doch betrügen." erwiderte Marianne. "Na warte nur ab ab morgen bist du bei mir",sagte Emily, "dann bring ich dir Skateboard fahren bei". Und sie lachten zusammen. Nach einer Weile sagte Emily: "Ich hab echt kein Bock auf Schule, ich werde die Zeit bei dir echt vermissen." Tja die Schule, dachte Emily, nur wegen der Schule war sie jetzt hier, wegen einem Projekt was ihr zu einer besseren Sozialnote verhelfen sollte. Aber jetzt ist Emily einfach nur froh mitgemacht zu haben. Obwohl es nicht sehr verlocken klingt, eine Woche in einem Altersheim bei einem "Paten" zu verbringen und den dann für eine Woche bei sich aufzunehmen. Das dachte ihre beste Freundin vermutlich auch, denn sie wollte nicht bei dem Projekt mitmachen und ist stattdessen shoppen gegangen. Und dann begann auch schon die letzte Nacht bei Marianne im Altersheim. Am nächsten Morgen weckte Maria Emily. Zusammen packten sie die Koffer und gingen mit den anderen Teilnehmern zur Schule. Dort sagte die Direktorin, dass alle Teilnehmer jetzt erstmal nach Hause gehen dürften und den Rest der Woche keine Schule hätten. Als Emily und Marianne zu Emily nach Hause gingen, kamen sie an einem Laden für Freizeitsport vorbei und kaufen ganz spontan ein Skateboard und einen Helm für Marianne. Bei Emily packten Marianne und Emily die Koffer aus und gingen auf eine Spielstraße um Skateboard zu fahren. "Das macht ja richtig Spaß!" rief Marianne und fiel in dem Moment vom Skateboard. "Oh mein Gott Maria, geht es dir gut?"- "Jaja ist alles in Ordnung, ich werde es schon überleben.", und dann stieg sie wieder auf das Board. Emily dachte gerade darüber nach, wie selbstsüchtig und fies ihre beste Freundin eigentlich war, wenn man bedachte, dass sie schon immer gegen das Projekt war (obwohl ihr Sozialnote im Keller war) und Emily sogar fast das Projekt abgesagt hätte und mit ihrer BFF shoppen gegangen wäre. Als Maria fragte, warum Emily so bedrückt war, erzählte Emily ihr von ihrer selbstsüchtigen Freundin. Doch Marianne lachte nur und sagte: "Der sag ich aber mal die Meinung! Und jetzt zeig mir doch nochmal wie das mit dem drehen da geht." Und die nächsten Tage fuhren sie immer mit dem Skateboard zur Skaterbahn und übten sogar schon Tricks, als plötzlich Emilys Smartphone klingelte und ihre beste Freundin anrief und sauer meinte, dass Emily nicht so egoistisch sein sollte und nicht nur an ihr Projekt denken sollte, sondern auch mal wieder mit ihr shoppen gehen sollte. Aber dann nahm Maria Emily einfach das Smartphone aus der Hand und sagte: "Jetzt hör mal zu du eingebildete Schnepfe, wenn du glaubst, es ist selbstsüchtig für die Schule zu arbeiten anstatt shoppen zu gehen, dann bist DU hier aber die Selbstsüchtige!" und dann legt sie auf. Emily, die jetzt ganz erstaunt war, schlug vor, ein Eis essen zu fahren. Und nach fünf Minuten kamen sie bei der Eisdiele an und bestellen jeweils eine Kugel Schokoladeneis. Als sie Zuhause bei Emily ankamen, machten sie sich nur noch schnell fertig fürs Bett und schliefen dann seelenruhig, bis beide am nächste morgen gut ausgeschlafen aufwachten. Heute stand zu der Freundin fahren und sich entschuldigen auf dem Programm, weil das Wort Schnepfe Marianne im Nachhinein doch ziemlich Leid tat. Deshalb holten sie die Boards und fuhren los. Marianne war sogar schneller als Emily. Als sie nun kurz vor der Kreuzung waren wollte Emily gerade noch: "VORSICHT AUTO!! rufen aber da war es schon zu spät Marianne lag regungslos am Boden.

Weiter

U20 - Ü60 - So wollen wir zusammen leben
Einsendeschluss! Nun werden die Texte gezählt, gesichtet, sortiert, gestapelt und veröffentlicht. Und während die Jury liest, könnt ihr den Publikumspreis per Voting ermitteln!

Bitte lesen!!!: Teilnahmebedingungen

Die Jury

Schöne Preise für die schönsten Einsendungen

Worum geht es im "Wissenschaftsjahr 2013 - Die demografische Chance"?

Die Siegerehrung zum Wettbewerb "U20-Ü60"
Es war schwer, aber die Jury hat entschieden...

Autorin / Autor: von Anna und Ronja, beide 13 Jahre
 
 
 

School@GreenEconomy

 
Besser machen
 
 

Rezensionen schreiben

 

Links

Blaue Computermaus
 

Rezensionen veröffentlichen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

LizzyNet-App

 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns