Sonntagsschule für Jung und Alt

Einsendung zum Wettbewerb U 20 - Ü 60

Jack wartete, er wartete schon seit eineinhalb Stunden. Warten war längst nicht mehr so langweilig, wie in der Zeit bevor Marcel ihm zum achtzigsten Geburtstag den I-Pott schenkte. Jack sah sich um, er konnte Marcel nirgends entdecken, also spielte er weiter auf dem I-Pott.
Was für Jack immer wieder überraschend war, war, dass der I-Pott immer wieder anders vorging.
Als Marcel endlich kam, hatte es angefangen zu regnen. Aber dass interessierte Jack nicht im Geringsten, denn diese Woche durfte er nämlich die Aktivität aussuchen. "Was'n das?", fragte Marcel statt einer Begrüßung. "Das ist meine Angelausrüstung", erwiderte Jack noch während er erschrocken feststellte, dass auch er die Begrüßung weggelassen hatte. Mit einem Blick der schon fast erleuchtet wirkte, folgerte Marcel: "Deswegen also der Treffpunkt am See."-"Genau, und deswegen fange ich jetzt auch gleich an dir zu erklären wie man mit den einzelnen Sachen hier umgeht." Fast beleidigt antwortete Marcel daraufhin: "Ich weiß schon, wie man mit diesen Sachen  umgeht."-"Mist! Haben wir schon zusammen geangelt?"-"Nein", sagte Marcel mit diesem bestimmten Unterton der immer auf seinen Vater verwies.
Jack erinnerte sich: "Marcel war Einzelkind und hatte eigentlich immer Glück, bis sein Vater bei einem Unfall ums Leben kam. Daraufhin konzentrierte Marcel sich nicht mehr auf die Schule, er schwänzte und ließ seine Trauer an anderen aus, bis er von der Schule flog. Seine Mutter war dadurch gezwungen umzuziehen.
Zunächst veränderte sich nichts in Marcels Leben, bis er sich mit dem alten Mann ein Stockwerk über ihnen anfreundete. Dieser alte Mann war natürlich Jack. Nach etwa neun Monaten Freundschaft entschieden sie sich jeden Sonntag gemeinsam etwas zu unternehmen. Diese Aktivitäten wurden abwechselnd ausgesucht. Beide fanden das System so gut, dass sie es die folgenden zwei Jahre beibehielten. So hatten sie schon Pilze gesammelt, X-Box gespielt, Eis selbst hergestellt, und vieles mehr."
Marcel wedelte mit seiner Hand vor Jacks Gesicht und entriss ihn damit dessen Tagträumen.

Weiter

U20 - Ü60 - So wollen wir zusammen leben
Einsendeschluss! Nun werden die Texte gezählt, gesichtet, sortiert, gestapelt und veröffentlicht. Und während die Jury liest, könnt ihr den Publikumspreis per Voting ermitteln!

Bitte lesen!!!: Teilnahmebedingungen

Die Jury

Schöne Preise für die schönsten Einsendungen

Worum geht es im "Wissenschaftsjahr 2013 - Die demografische Chance"?

Die Siegerehrung zum Wettbewerb "U20-Ü60"
Es war schwer, aber die Jury hat entschieden...

Autorin / Autor: von Joel, 13 Jahre
 
 
 

School@GreenEconomy

 
Besser machen
 
 

Rezensionen schreiben

 

Links

Blaue Computermaus
 

Rezensionen veröffentlichen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

LizzyNet-App

 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns