Argumentieren oder Wie man andere überzeugt

Wer etwas will, muss manchmal kämpfen - und zwar mit Worten! Wie du erfolgreich andere von deiner Meinung überzeugst, sagen wir dir.

Du möchtest mehr Taschengeld haben, aber deine Eltern sind der Meinung, dass du bereits genug bekommst? Du möchtest mit deiner Freundin ins Kino gehen, sie aber will zu einer Party? In beiden Fällen brauchst du gute Argumente, um die Umwelt von deinem Standpunkt zu überzeugen. Für gute Überzeugungsarbeit gibt es ein paar Regeln.

Zwei Menschen, zwei Meinungen, drei Menschen, drei Meinungen  – je mehr Personen aufeinander treffen, desto mehr Meinungen hat man meist. Sehr schwierig, wenn es darum geht, wer nun Recht hat! Ideal ist es, wenn sich alle einig sind, also ein Konsens besteht. Ist das nicht so, muss ein Kompromiss gefunden werden: ein Ergebnis, mit dem alle Beteiligten gut leben können. Einen Konsens oder einen Kompromiss erreicht man nur, indem man seine GesprächspartnerInnen mit einer guten Argumentation überzeugt.

Voraussetzungen für eine gute Argumentation

Ein Gespräch zu führen, in dem mit Argumenten hantiert wird, ist eine spezielle Sache. Da gibt es, schon bevor es los geht, ein paar Dinge zu beachten:

  • Alle Beteiligten müssen an der Lösung des Problems oder Konflikts interessiert sein, denn nur dann kann ein Gespräch konstruktiv sein, d.h. zu einem  Erfolg führen. Das Gegenteil von konstruktiv ist übrigens destruktiv und das meint zerstörerisch – was das im Gespräch heißt, ist klar, oder?!
  • Gute Argumente fallen dir eher ein, wenn du deine Gesprächspartnerin in ihrer Meinung ernst nimmst, denn nur dann kannst du echte Gegenargumente entwickeln.
  • Höre aktiv zu! Das ist noch etwas mehr als nur zuhören, denn du solltest das, was die andere sagt, auch aufnehmen. Du musst dich also konzentrieren und auf das, was du gehört hast, eingehen.
  • Bei einer Argumentation geht es nicht um Sieg oder Niederlage. Hier kann keine gewinnen oder verlieren! Eine Argumentation ist echte Teamarbeit, denn nur zusammen kommen beide Seiten zu einer Lösung.

Überzeugungsarbeit leisten

Wer seine Meinung gegen eine andere Meinung durchsetzen möchte, muss sich schon etwas mehr ins Zeug legen. Natürlich kann man Allen, die eine andere Meinung haben, mit Prügel drohen und auch mit Mafia-Methoden zum Erfolg gelangen, aber das ist eher unelegant, daher empfehlen wir eindeutig die demokratische Variante der Meinungsbildung ;-).

Jemanden zu überreden, ist im übrigen nicht das gleiche wie überzeugen: Überreden ist eher so etwas wie „komm, mach mit“ oder „lass mich nicht hängen“. Wir sprechen hier allerdings von guten Argumenten und die sind etwas ganz anderes!

Autorin / Autor: Natascha Bleckmann - Stand: 21. Mai 2003
 
 
 

Anzeige

Frau mit Zopf als Bart
 
Dominosteine
  • Adventskalender selber basteln
    Ihr wollt eure Lieben mit einem selbst gebastelten Adventskalender überraschen? Hier findet ihr Ideen, Tipps und Tricks für eure Bastelwut!
 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns