10 Wahrheiten und ein Happy End

Autorin: Ashley Elston
Übersetzt von Cherokee Moon Agnew

„Warum ausgerechnet ich?“, das dachte sich Olivia als sie erfährt, dass sie vielleicht ihren Abschluss nicht bekommt. Olivia ärgert es schon, dass sie nur zweitbeste des Jahrgangs wurde, und sie schon damit in ihrer Familie aufgezogen wird. Sie hat alle Prüfungen bestanden, die Abschlusspartys stehen an.  Es könnte alles so schön sein: mit ihren Freunden Spaß haben und feiern gehen. Bis sie erfährt, dass ihr noch Punkte fehlen für ihren Abschluss. Warum musste sie ausgerechnet ‚Golf‘ als Sportkurs wählen? Das dürfen ihre Eltern nie erfahren. Coach Cantu bietet Olivia an, beim großen Golfturnier zu helfen, damit sie ihre Note bekommt, die sie zum Abschluss benötigt. Was wäre sie ohne ihre besten Freunde Sophie, Wes und Charlie? Ohne ihre Hilfe könnte sie das ganze nicht schaffen. Der Plan. die Punkte heimlich nachzuholen, könnte so einfach sein, wenn da nicht dieser süße Typ Namens Leo wäre, der ihr ganz schön den Kopf verdreht.

Der Inhalt der Geschichte, ist etwas ungewöhnlich, da der Klappentext nicht viel verrät. Spannend, interessant und aufregend war es trotzdem, allein schon zu sehen, wie Olivia ihren Plan umzusetzen versucht. Man konnte nie ahnen, was als nächstes passieren würde oder ob Olivia nicht auffliegt. Das hat mir sehr gut gefallen, da es nicht nur spannend, sondern auch humorvoll und witzig dargestellt wurde. Die Atmosphäre zwischen den verschiedenen Charakteren wurden sehr gut beschrieben, man spürte gleich, wer gute und wer schlechte Absichten hatte.

Olivias Situation konnte ich sehr gut verstehen, aber ihr Handeln fanden ich schon etwas naiv. Sie hätte mit ihren Eltern reden können und es hätte sicherlich eine Lösung gegeben. Sie hat sich nicht getraut den anderen davon zu erzählen, deswegen hat sie den Kurs heimlich nachholen wollen. Olivia ist eine sympathische, ehrgeizige und ehrliche Protagonistin.
Leo ist ehrlich. So ehrlich, dass er damit fast seinen Traum zerstört hätte. Außerdem ist er hilfsbereit und ein guter Zuhörer. Er hat Olivias Geheimnis unterstützt, obwohl er nicht wusste, warum sie auf dem Golfplatz arbeitet. Durch Leo hat Olivia gelernt, dass Golf spielen mehr abverlangt, als nur irgendwelche Regeln zu lernen.

Die Nebencharaktere haben mir sehr, sehr gut gefallen. Vor allem Sophie, Wes und Charlie. Sie haben so einiges auf sich genommen, um Olivia zu helfen. Das sind wahre und richtige Freunde. Die Jungs haben mir schon etwas leidgetan. Aber das war gerade das witzigste und humorvollste daran. Die Einzige, die mir des Öfteren nervig vorkam, war Olivias Mutter: Ständig irgendwelche Nachrichten zu bekommen, muss anstrengend sein. Obwohl sie vielleicht auch nur sicher gehen wollte, dass es Olivia gut geht.

Der Schreibstil der Autorin ist humorvoll, witzig und angenehm leicht lesbar. Ich fand es für mich schade, dass ich nicht den ersten Band „10 Blinddates für die große Liebe“ gelesen habe. Das werde ich in nächster Zeit nachholen. Die Kapitel fangen alle mit einer Wahrheit an. Das Cover finde ich sehr schön. Es erinnert ein bisschen an Gartenpartys, aber das passt ja: es sind Abschlusspartys angesagt.

Ashley Elston nimmt uns in diesem Roman auf eine turbulente, chaotische, spannende, humor- und gefühlvolle Woche mit. Wer von Golf genauso wie ich keine Ahnung hat, kann hier einiges lernen. Fand ich schon interessant.  Sie zeigt uns auch, dass man aus Fehlern lernen kann, oder es hilft, wenn man einfach nur mal die Wahrheit sagt. Am Ende gibt es nicht nur ein ‚Happy End‘, sondern… Lest selbst und findet es heraus. Ich freue mich bereits auf den nächsten Band von Ashley Elston. Und euch kann ich dieses Buch sehr gerne weiterempfehlen.


Erschienen bei one

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Susi74 - Stand: 5. Januar 2022