Nix mehr übrig für 2021

Erdüberlastungstag! Bereits am 29. Juli hat die Menschheit das Budget der Natur für dieses Jahr aufgebraucht

Kalenderblätter vor Globus

Es ist gerade mal Ende Juli, und schon haben wir alle Ressourcen verbraucht, die für dieses Jahr zur Verfügung stehen, also alle, die der Planet innerhalb dieses Jahres erzeugen und regenerieren kann. Danach gehen wir schon ans Eingemachte und verbrauchen Ressourcen, die wir eigentlich nicht haben.

Hintergrund zum Erdüberlastungstag
Der Erdüberlastungstag (oder auch Earth Overshoot Day genannt) markiert den Tag, ab dem wir aus ökologischer Sicht über unseren Verhältnissen leben. Das bedeutet, dass die Menschheit vom 1. Januar bis zum 29. Juli so viel von der Natur verbraucht haben wird, wie die Ökosysteme der Erde im ganzen Jahr erneuern können. Rein rechnerisch beansprucht die Weltbevölkerung mittlerweile 1,75 Erden. Würden alle Menschen weltweit so leben wie wir in Deutschland, bräuchten wir sogar drei. In Deutschland wurde der Erdüberlastungstag bereits am 5. Mai erreicht. Die ökologische Buchhaltung zur Berechnung dieses Tages wird vom Global Footprint Network gemeinsam mit der York University bereitgestellt.

2020 war der Erdüberlastungstag noch 3 Wochen nach hinten gerutscht, die Corona-Pandemie hatte für sinkende Emmissionen gesorgt und damit die Übernutzung der Erde etwas reduziert. In diesem Jahr ist der Tag aber wieder an die gleiche Stelle gesprungen wie 2019.

Die Umweltschutzorganisation BUND kritisiert: "Die Alarmlampen stehen auf Rot. Wir müssen diese Signale unbedingt ernst nehmen und den schon heute dramatischen Auswirkungen der Klimakrise und des weltweiten Artensterbens etwas entgegensetzen. Den Preis unserer vermeintlichen Freiheit zahlen unsere Kinder und nachfolgende Generationen. Für die nächste Bundesregierung gilt: Die Zeit der Lippenbekenntnisse ist vorbei." Der Ressourcenverbrauch müsse massiv gesenkt und gerechter verteilt werden.

Quelle:

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: Redaktion/ Pressemitteilung - Stand: 28. Juli 2021