Macht Schokolade doch Pickel?

Auch das noch: Französische Ernährungsstudie sieht Zusammenhang zwischen Akne und energiedichter Ernährung.

Das Gerücht ist vermutlich genau so alt wie Rezepte für perfekte Haut in Beautyzeitschriften: Schlechte Ernährung macht schlechte Haut. Bisher war dies aber auch wirklich nicht mehr als ein Gerücht, denn aussagekräftige wissenschaftliche Studien, die belegt hätten, dass Süßigkeiten & Co. wirklich ursächlich für das Heranwachsen der unschönen Pusteln verantwortlich sind, gab es eher nicht.

Wenn euch nun trotzdem mal wieder Schlagzeilen um die Ohren fliegen wie „Schokolade schuld an Akne" oder "Torte macht Pickel", dann liegt das daran, dass französische Wissenschaftler_innen anhand von Daten einer großangelegten Online-Befragung zum Thema Ernährung herausgefunden haben, dass Menschen mit einem hohen Konsum von "energiedichten" Lebensmitteln auch häufiger von Akne berichten. Mit energiedichten Lebensmitteln sind beispielsweise Limonaden, Schokolade, Torten, also Lebensmittel, die aus viel Fett und/oder Zucker bestehen, gemeint. Auch Milch wurde in der der Auswertung mit vermehrtem Auftreten von Akne in Verbindung gebracht.

Die Daten stammen aus der NutriNet-Santé-Studie, in deren Rahmen 24.452 Teilnehmende unter anderem zu ihren Ernährungsgewohnheiten befragt worden und auch zum Auftreten von früherer  Akne.

Bevor ihr euren Sahnekakao nun direkt an die pickelfreie Sitznachbarin weiterreicht, bedenkt, dass solche Studien in ihrer Aussagekraft beschränkt sind, auch wenn hier ein umfangreiches Datenmaterial verwendet wurde. Immerhin mussten die Teilnehmenden nämlich sowohl ihr Essverhalten als auch das Vorhandensein von Akne selbst angeben und das online. Die Verlässlichkeit solcher selbst berichteten Daten ist begrenzt. Schließlich ist nicht jeder Mitesser ein Pickel und drei Pickel sind noch keine Akne, auch wenn manche_r sich längst als schlimmster Streuselkuchen wahrnimmt. Sowohl die realistische Einschätzung des Essverhaltens als auch die medizinisch fundierte Beurteilung der eigenen Haut dürfte den meisten Menschen schwer fallen.

Dass eine gesunde Ernährung sich auch positiv auf die Haut auswirkt, ist natürlich unumstritten. Ein Stückchen Schokolade oder ein klitzekleines Törtchen hier und da sind aber sicher nicht der Grund für eine pickelanfällige Haut.

Die Studie wurde im Juni bei JAMA Dermatology veröffentlicht.

Quelle:

Mehr zum Thema auf LizzyNet

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: Redaktion - Stand: 22. Juli 2020