Geschenke umweltfreundlich verpacken

Kreativität, natürliche Zutaten und unschädliche Materialien helfen die Müllberge an Weihnachten zu begrenzen.

Tesafilm? Unnötig!

Alle reden von Plastikmüll und dann steht auch noch Weihnachten vor der Tür. Selten im Jahr sind Mülltonnen so schnell gefüllt, wie nach dem Fest der Liebe. Leergefutterte Adventskalender, Geschenkpapierberge, Produktverpackungen, Plastik, Styropor, Folien, Glitzerbänder wohin das Auge blickt.
Zeit umzudenken! Natürlich ist es schön, Geschenke auszupacken und Produkte nicht nackig unter den Baum zu legen. Aber es ist noch schöner, wenn nicht nur die eigentlichen Geschenke wohldurchdacht sind, sondern auch die Verpackungen. Schöne Hüllen, die umweltfreundlich, selbstgestaltet und individuell sind, werten jedes Geschenk auf und geben ihm eine persönliche Note statt bei den Beschenkten ein schlechtes Gewissen zu verursachen.

Umweltfreundlich verpackt!

Nutzt Geschenke, um Geschenke zu verpacken
So könnt ihr Küchenutensilien in ein schönes Geschirrhandtuch oder kleine Tischdecken wickeln oder einen Schal als Verpackung für Handschuhe nutzen. Auch die berüchtigten Socken, die gerne zu Weihnachten verschenkt werden, machen sich zumindest als originelle (und nützliche) Verpackung gut. Eine Tasche muss nicht verpackt werden, stattdessen könntet ihr eine kleine Überraschung hineintun.
Wenn einer eine Edelstahlbrotdose verschenken möchte und der andere ein Schmuckstück – tut euch zusammen, dann habt ihr ein Schmuckstück in einer edlen (und nützlichen) Schatulle.

Nutzt gebrauchte Materialien
Alte Zeitungen, gelesene Zeitschriften, nicht mehr geliebte Poster, verjährte Wandkalender, Landkarten und Stadtpläne sowie Stoffreste eignen sich wunderbar, um Geschenke zu verpacken und zu individualisieren. Vor allem Zeitschriften und nicht mehr gebrauchte Poster/Kalenderblätter haben oft ein ganz erstaunliches Geschenkpapierpotential. Vielleicht habt ihr auch noch einen gesammelten Stapel mit alten Kinderzeichnungen? Ums Geschenk gewickelt und eine wirklich persönliche einzigartige Geschenkverpackung kreiert!
Zeitungen wiederum lassen sich wunderbar mit Wasserfarben bemalen oder mit auffälligen Stoffbändern (wiederverwendbar!) oder Naturfaserbändern individuell verzieren.
Auch Konservendosen, Keksdosen und Pappschachteln lassen sich gut gestalten und geben hübsche und originelle Geschenkverpackungen ab. So haben sie wenigstens einen zweiten Zweck erfüllt und geholfen, neue Materialien einzusparen.

Nutzt natürliche Materialien
Statt Glitzersterne und Plastikdeko könnt ihr eure Verpackungen mit Strohsternen, kleinen Tannenzweigen, Moos, getrockneten Blumen oder gepressten Blättern, Tannenzapfen, Nussschalen & Co verschönern. Haltet die Augen offen, wenn ihr im Park, Wald oder Garten spazieren geht.
Auch Gewürze eignen sich gut für Dekorationen und können anschließend noch ihrem ursprünglichen Zweck zugeführt werden (Zimtstangen, getrocknete Orangenscheiben, Nelken).

Eine Honigkerze macht sich auch gut ;-)!

Nutzt wiederverwendbare Verpackungen und Materialien
Schöne stabile Schachteln, Metalldosen, Holzkästchen eignen sich wunderbar für kleine Präsente. Und der Beschenkte freut sich über ein schönes Deko-Element oder eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Krimskrams. Wer es nicht mag, kann es beim nächsten Geschenkanlass selbst wieder als Verpackung nutzen.

(Selbstgenähte) Stoffbeutel können nicht nur individuell gestaltet oder verschönert werden, sondern auch gut weiterverwendet werden. Je nach Größe als Einkaufsbeutel, Brillenetui, Handyhülle, Wäschesack, Sportbeutel usw.

Geschenktüten, die beispielsweise nur mit einer Büro- oder Haarklammer verschlossen werden, werden nicht aufgerissen, sondern lassen sich immer wieder verwenden. Macht euch einen Spaß daraus, die gleiche Verpackung immer wieder in eurem Bekanntenkreis herumwandern zu lassen bis sie wieder bei euch ankommt. Ihr könnt mit Strichlisten auf der Verpackung sogar versuchen, Rekorde zu knacken oder jeder fügt der Verpackung ein neues Gestaltungselement hinzu.

Geschenkbänder aus Stoff oder stabilem Papier können nach der Geschenkeorgie wieder zusammengerollt und weiterverwendet werden. Zieht die Knoten um die Geschenke nicht zu eng, dann kriegen sie keine hässlichen Falten. Je schöner und „wertiger“ das Band ist, desto wahrscheinlicher will auch der/die Beschenkte es aufheben und noch einmal, zweimal, dreimal verwenden.
Es lassen sich auch Dinge als Geschenkband verwenden, die eigentlich anderweitig genutzt wurden oder noch werden sollen: Eine Halskette, eine Wäscheleine, bunte Schnürsenkel, ein Gürtel, ein Haarband oder Gummi…

"Geschenkpapier" aus einer Zeitschrift mit Schnürsenkelschleife

Nutzt unproblematische Materialien
Metallisch glänzendes Geschenkpapier, Folien und Glitzerpapiere sind tolle Hingucker, enthalten aber meist eine Vielzahl problematischer Stoffe. Viele Geschenkpapiere sind schlecht zu recyceln, manche sind sogar mit einer dünnen Schicht Aluminium bezogen.
Plastikfolien, die einmal benutzt und dann sofort im Müll landen, sind – anders lässt es sich nicht sagen – wirklich absolut überflüssig, vor allem wenn sie durchsichtig sind und das Geschenk nicht mal verbergen. Versucht es einfach mal mit einer Hülle aus Luft und Liebe 😉.
Wenn es aber trotzdem anders nicht machbar ist und die schnelle Geschenkpapiernummer hermuss, dann verwendet Papier, das unproblematisch ist. Achtet auf den Blauen Engel, der anzeigt, dass das Papier aus recyceltem Material besteht.
Einfaches braunes Packpapier oder Umweltschutzpapier ist nicht nur günstig, sondern sieht zusammen mit natürlichen Deko-Zutaten oder einem schönen Stoffband richtig edel aus.

Wenn es doch mal das schicke glänzende, funkelnde Super-Glitzerpapier sein muss: verwendet es sparsam und sorgfältig, dann lässt es sich beim vorsichtigen Auspacken noch mal als Geschenkverpackung wiederverwenden oder für andere Deokorationszwecke einsetzen.

Wie ihr seht, ist ein bisschen Kreativität und Einfallsreichtum gefragt. Aber wie schön ist es, eine individuelle und kreative Verpackung zu erschaffen, die weder unsere Mülltonnen noch die Umwelt belastet.

Wenn ihr eine tolle umweltfreundliche Verpackung kreiert habt, dann schickt uns ein Foto an redaktion@lizzynet.de und inspiriert andere.

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: Redaktion - Stand: November 2018
 
 
Frau vor Einsen und Nullen
 
 

Anzeige

KeepCool
  • Keep Cool
    Das mobile Planspiel zur Klimapolitik
 

School@GreenEconomy

 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns