Die perfekte Entfaltung

Forscher_innen erstellen Liste mit Eigenschaften und Voraussetzungen, die den Menschen optimal "gedeihen" lassen

Wenn eine Pflanze gedeihen und sich zur vollen Blüte entfalten soll, braucht sie Licht, Wasser und den passenden Boden. Aber was braucht eigentlich der Mensch, um zu gedeihen und sich zu entfalten? Dieser Frage sind Wissenschaftler_innen um Daniel Brown von der University of Portsmouth nachgegangen, indem sie eine Vielzahl bereits bestehender Studien zu diesem Thema ausgewertet haben. Die Studien umfassten verschiedenste Personengruppen: Babys, Sportler, Teenager, Künstler_innen, Sportler_innen, Angestellte oder ältere Menschen. Die Ergebnsise aus diesen unterschiedlichen Studien wurden von den Forscher_innen quasi zusammengefasst, um ein Erfolgsrezept zu kreieren, das für alle Menschen und über alle Kulturen hinweg gutes "Gedeihen" garantiert. Vereinfacht zusammengefasst lautet das Rezept: sich gut fühlen mit sich und seinem Leben und in etwas gut sein.
Dazu haben die Forscher_innen eine Art Shopingliste estellt mit Eigenschaften, die ein gutes Gedeihen und eine erfolgreiche Entfaltung im Leben möglich machen sollen. Sie sind leider nicht wirklich käuflich zu erwerben, aber dafür genügt es, wenn man einige der Kriterien erfüllt:

So sollte man laut "Shoppingliste" optimistisch, spirtuell oder religiös, motiviert, proaktiv, lernfreudig, felxibel, anpassungsfähig, sozial kompetent und selbstbewusst sein.

Als optimaler "Dünger" gelten außerdem Chancen, Unterstützung von Familie, dem Arbeitgeber oder anderen Menschen, Aufgaben, denen man gewwachsen ist und die man meistern kann, eine ruhige Umgebung, ein hoher Grad von Autonomie und das Vertrauen anderer in die eigene Kompetenz.

Auch wenn das "Gedeihen" (engl: thriving) verwandt sei mit Resilienz, Erfolg oder Wachstum, sei es doch etwas Eigenes, meinen die Forscher_innen. Es wurde in der Vergangenheit schon häufig untersucht, oft aber unter anderen Ausdrücken beschrieben wie etwa wie Vitalität, Lernen, mentale Stärke. Allerdings habe es dabei noch keine Einigung gegeben, zumal immer sehr unterschiedliche Gruppen untersucht worden seien (Babies, Angestellte...). Brown glaubt aber, dass seine Auswertung der Studien und die genaue Beschreibung dessen, was dieses "thriving" eigentlich ausmacht, hier einen guten Ansatz für weitere Forschung bieten kann.

Bis wissenschaftlich untermauert ist, was den Menschen nun genau zur perfekten Entfaltung führt, könnt ihr ja schon mal mit der Liste "shoppen" gehen und gucken, ob ihr bei euch die entsprechenden Eigenschaften und Voraussetzungen ausfindig machen könnt. Wenn ja, dann steht einem baldigen Aufblühen ja nichts mehr im Wege.
Wenn nicht, müsst ihr entweder daran arbeiten oder euch vor Augen führen, dass hinter dieser Idee der perfekten Entfaltung auch ein gewisser Optimierunsgwunsch steckt, immer aus allen das Beste herauszuholen. Ob man das immer unterschreiben will oder nicht auch mal gerne ein kleines, nicht voll entfaltetes Mauerblümlein sein will und darf, das steht dann auf einem anderen Papier.

Quelle:

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: Redaktion / Pressemitteilung via eurekalert.org - Stand: 13. September 2017
 
 
Frau mit Schüssel und Lampe als Hut
 
Reagenzglas
 

School@GreenEconomy

 

Links

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns