Der Wald der außergewöhnlichen Tiere

Autorin: Ally Bennett
Illustrationen von Miriam Kraft

Das Buch „Der Wald der außergewöhnlichen Tiere“, welches von Ally Bennett verfasst und 2019 vom Kosmos Verlag veröffentlicht wurde, handelt von der Ankunft mehrerer Zootiere im Waldmeister-Forst.

Die beiden Eichhörnchenbrüder Puschel und Zottel machen während ihres täglichen Ausflugs eine spannende Entdeckung: Ein Zug hält an und es steigen merkwürdige Tiere aus, von denen sie noch nie eines gesehen haben. Darunter sind zum Beispiel ein Zebra, ein Affe und ein Wasserbüffel.
Von nun an sollen sich die Waldtiere und die Zootiere ihren Lebensraum teilen, doch das ist gar nicht so einfach. Die Tiere sind sich fremd und wissen nicht, wie sie sich ihre Gebiete aufteilen sollen. Als plötzlich aber ein Tier in Gefahr steckt, müssen alle zusammenarbeiten.

Fazit
Meiner Meinung nach ist dieses Buch sowohl zum Vorlesen als auch zum alleinigen Lesen sehr gut geeignet. Auch Erwachsene werden viel Freude an dieser Geschichte finden. Besonders hervorheben möchte ich die schönen Illustrationen, die die Geschichte sehr lebendig wirken lassen und die für Kinder oftmals langweilig aussehenden Seiten mit sehr viel Liebe zum Detail füllen.

Spielerisch lernen die Kinder etwas über die einzelnen Tierarten und über die Gefahren, denen die Tiere ausgesetzt sind.
Außerdem spielen die Themenbereiche Vorurteile und Freundschaft eine große Rolle. Es wird gezeigt, dass Fremde schnell zu einer Art Familie werden können, wenn man den Mut hat, dies zuzulassen und sie kennen zu lernen.
Darüber hinaus werden die Verschiedenheit und Vielfalt thematisiert, was aktuell auch wichtige Themen der interkulturellen Bildung, vor allem im Kindesalter, sind.

Abschließend lässt sich sagen, dass es ein sehr gelungenes Buch ist, welches eine tolle Botschaft vermittelt. Ich kann es wärmstens empfehlen!


Erschienen bei KOSMOS

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: laura - Stand: 03. September 2019