Dem Monster tief in die Augen geschaut

Studie: Wir suchen stets den Blickkontakt – auch bei Unmenschlichem

Sollten dir heute zur nächtlichen Halloween-Stunde Monster, Geister, Aliens, Skelette oder Menschen, die ihre Köpfe unterm Arm tragen, begegnen, wo blickst du ihnen dann bloß hin? Vermutlich in die Augen! Denn der Mensch sucht stets den Blickkontakt. Auch wenn die Augen nicht dort zu finden sind, wo sie sonst zu finden wären und ihre Form nicht mehr eindeutig als Auge zu erkennen ist, bleibt unser Blick stets an diesen haften. Dies zeigt eine aktuelle Studie, die im Fachmagazin "Biology Letters" erschienen ist. Sogar bei virtuellen Monstern oder bei Robotern, die ihre Augen in den Handflächen tragen, halten wir Blickkontakt.

Alan Kingstone von der University of British Columbia und sein Team zeigten 22 StudenetInnen auf einem Computerbildschirm in 5-Sekundenabstand 36 unterschiedliche Fantasy-Figuren. Darunter welche, die Menschen durchaus ähnlich sehen, aber auch zahlreiche Monster, deren Augen an untypischen Stellen sitzen. Gleichzeitig erfassten die ForscherInnen mithilfe einer Kamera, wo die Testpersonen für wie lange hinblickten.

Und siehe da: Der Blick ging erst in die Bildmitte, dann aber suchten und fanden die Testpersonen recht schnell die Augen ihres digitalen Gegenübers und fixierten diese – egal wo die Augen zu finden waren. Das menschliche Gehirn scheint also automatisch die Augen anderer Lebewesen zu suchen. Die Ergebnisse legen nahe, dass das Gehirn einen spezialisierten Schaltkreis besitzt, der darauf spezialisiert ist, Augen zu suchen und zu erkennen, so die ForscherInnen im Fachmagazin „Biology Letters“. Die Position der Augen sei dabei unerheblich.

Der Blickkontakt zum Gegenüber war und ist für Menschen besonders wichtig im Sozialverhalten. So lassen sich am Blick anderer entscheidende Informationen ablesen, wie etwa Wut oder Angst.

Verkleidete sind da wohl ein Sonderfall. Vermutlich suchen wir unter der Maske dann doch die "richtigen" Augen unseres Gegenübers. Aber wenn du heute Abend auf der Halloween-Party dem Monster dir gegenüber tief in die Augen schaust, ist das wohl einfach Überlebensinstinkt und von deinem Gehirn so veranlagt. Ist ja auch bessser, wenn man dem Sensemann die Wut rechtzeitig an den Augenhöhlen abliest ;-)

Was meinst du dazu?

Lies die Studie im Netz

Autorin / Autor: Redaktion - Stand: 31. Oktober 2012
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns