Wo die Liebe hinfällt....

... können auch intelligente Syteme nicht vorhersagen

Datingplattformen und Datingshows sind in der heutigen Zeit nichts Peinliches mehr. Im Gegenteil, es wird sogar gerne mal behauptet, umfangreiche Fragebögen, komplizierte Algorithmen und ausgeklügelte Abgleiche durch intelligente und lernfähige Programme würden es leichter machen, den Menschen ausfindig zu machen, der perfekt zu einem passt.

Die Forscherin Samantha Joel von University of Utah und ihre Kolleg_innen haben in einer Studie nun untersucht, ob ein Algorithmus, der zuvor mit umfangreichen Daten zu den Personen gefüttert wurde, zuverlässig vorhersagen kann, wer sich bei einem Speeddating von wem angezogen fühlen wird. Die Forscher_innen verwendeteten Daten aus zwei Versuchsreihen, in denen die Teilnehmer_innen zunächst umfangreiche Fragebögen zu über 100 Wesenszügen und Vorlieben ausfüllen sollten und anschließend eine Reihe mehrerer vierminütiger Speeddating-Treffen durchliefen. Danach sollten sie ihre Treffen werten.

Die Forscher_innen fütterten den Algorithmus mit diesen Daten und erhofften sich, dass dieser am Ende in der Lage sei, vorherzusagen, wer sich von wem angezogen fühlen würde. Doch daraus wurde nichts. Er konnte zwar ganz allgemein eine Tendenz vorhersagen, wer wen mögen und von anderen gemocht werden würde. Den magischen Moment, der dafür sorgt, dass zwei Menschen sich stark zueinander hingezogen fühlen, konnte er aber nicht erahnen.

Die Forscher_innen hatten gehofft, sie könnten Liebesuchenden so das mühsame Gesuche ersparen und ihnen direkt den perfekten Seelenverwandten auf dem Silbertablett servieren. Stattdessen mussten sie einräumen, dass Liebe eben mehr ist als die Summe aller Teile und es bei der Begegnung von zwei Menschen eine Magie gibt, die man nicht in Zahlen erfassen kann. Einer der Autoren beschrieb die Anziehung zwischen zwei Menschen, die sich begegnen, daher eher mit einem dynamisch und chaotisch verlaufenden erdbebenartigen Prozess und weniger als eine vorhersagbare chemische Reaktion, bei der man nur die richtigen Zutaten zusammenbringen muss. Die Forschung müsse hier noch einen langen Weg gehen, um zu verstehen, warum Menschen sich zueinander hingezogen fühlen.

Wenn ihr also auf der Suche seid, verlasst euch nicht auf Behauptungen irgendwelcher Datingapps oder -plattformen, nicht auf angebliche Übereinstimmungsfaktoren, die besagen, dass ihr gut zu diesem oder jenen Menscheh passt. Hört auf euer Herz, auf euren Bauch und auf eure Nase. Und vertraut auf die Magie der Liebe, die sich hoffentlich noch lange der Vorhersage durch irgendwelche Dating-Optimierungs-Algorithmen entzieht.

Die Ergebnisse der Studie sind im Fachjournal Psychological Science erschienen.

Quelle:

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: Redaktion/ Pressemitteilung - Stand: 4. September 2017
 
 

Bastelideen

grüne Dreiecke mit Zahlen
 
Frau mit Schüssel und Lampe als Hut
 
Reagenzglas
 
 

School@GreenEconomy

 

Links

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns