Das ß darf groß werden

Was hat sich geändert mit der aktualisierten Rechtschreibung?

Menschen mit einem "ß" im Namen dürften jetzt aufatmen, denn die lästige Fragerei nach der korrekten Schreibweise ihres Namens, wenn er groß geschrieben wird ("Wie jetzt 'SS'? Ich dachte 'ß'?"), gehört nun endgültig der Vergangenheit an. Grund zum Feiern liefert die Aktualisierung des „Amtlichen Regelwerks der deutschen Rechtschreibung“, die nun in Kraft getreten ist.

Ab sofort ist die  Verwendung des Großbuchstabens „ẞ“ neben „SS“ zugelassen, was insbesondere für die korrekte Schreibweise von Eigennamen in Pässen und Ausweisen wichtig ist. Außerdem ist nun auch erlaubt, dass Adjektive in Fällen wie „die Goldene Hochzeit“
und (alles Gute im) „Neuen Jahr“ groß geschrieben werden.

Das amtliche Regelwerk der deutschen Rechtschreibung ist seit seiner Inkraftsetzung im Jahr 2006 zum zweiten Mal aktualisiert und  behutsam modernisiert worden. Die Änderungen nehmen auch Entwicklungen aus dem beobachteten Sprachgebrauch auf. Die umformulierten  Regeln machen deutlich, wann in diesen Fällen klein - bzw. großgeschrieben wird und wann beide Möglichkkeiten erlaubt sind. So ist bei wörtlichem bzw. bildhaftem Gebrauch wie in „der freie Mitarbeiter“ und „die gläserne Decke“ die Kleinschreibung der Regelfall. Bei besonderen Anredeformen wie der Heilige Vater gilt die Großschreibung. Fälle mit schwankendem Gebrauch wie z.B. „die mittlere/Mittlere Reife“, „die goldene/Goldene Hochzeit“ oder auch „der technische/Technische Direktor“ sind in der neuen Fassung grundsätzlich in beiden Schreibweisen möglich.

Außerdem hat der Rat sich mal genauer die Fremdwortschreibung angeschaut und einige Schreibweisen gestrichen, weil sie nicht mehr benutzt werden. Varianten wie „Anschovis“, „Frotté“, „Komplice“, „Majonäse“, „Wandalismus“ oder „Ketschup“, die zum Teil schon seit  Jahrzehnten in den Wörterbüchern standen, werden nicht mehr fortgeschrieben. Dafür greift das Wörterverzeichnis z.B. die Bindestrichschreibung in Fällen wie „Ex-Regierungschef“ und „Co-Trainer“ neu auf.

Eine vollständige Auflistung der Änderungen findet ihr hier:

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: Redaktion/ Pressemitteilung
 
 
 

Anzeige

Frau mit Zopf als Bart
 
Dominosteine
  • Adventskalender selber basteln
    Ihr wollt eure Lieben mit einem selbst gebastelten Adventskalender überraschen? Hier findet ihr Ideen, Tipps und Tricks für eure Bastelwut!
 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns