Lernvitamin L - Latein 1. Lernjahr

Software zum Latein lernen

Worum geht’s?
Die Software Lernvitamin Latein ermöglicht Schülern und Schülerinnen während des Schuljahrs oder auch in den Ferien das Wiederholen der Grammatik, der Vokabeln und der Formen. Alles wird in sehr kleinen Schritten erklärt und ist somit auch für eher schlechte Schüler/innen eine Hilfe. Oben links im Bildschirm ist das Gesicht eines Manns abgebildet, der den Lernenden lobt oder ihnen sagt, dass sie es noch einmal probieren sollten.
Die Software ist in verschiedene Lektionen eingeteilt, je nach Schwierigkeitsstufe. In jeder gibt es dann wieder die Unterkategorien Vokabeln, Grammatik und Formen. Um zu sehen, ob man Übungen bereits gemacht hat oder ob man sie erfolgreich gelöst hat, gibt es eine Übersicht, in der man alles genau erkennen kann, auch um zu sehen, welche Übungen man vielleicht noch einmal machen sollte.
Es gibt außerdem die Möglichkeit, für Klassenarbeiten zu üben. Man kann den Schwerpunkt und den Umfang des abgefragten Stoffes selbst festlegen.

Meine Meinung:
Ich finde, diese Software ist vor allem für weniger gute Schüler/innen gedacht, denn alles wird wirklich sehr ausführlich abgefragt. Der Mann in der Ecke des Bildschirms lobt jede richtige Antwort. Das hört sich zwar anfangs toll an, ist es aber nicht. Denn wirklich nach jeder Antwort, beginnt ein Lobgesang von mindestens zehn Sekunden, den man leider nicht wegdrücken kann. Aber abgesehen davon ist diese Software auf jeden Fall zu empfehlen. Wenn man als Beispiel die Unterkategorie Vokabeln angibt:
Die 1. Vokabel ist ecce, übersetzt siehe, wird erst die Vokabel ganz normal abgefragt. Nach einiger Zeit wird ecce wiederum abgefragt, doch man muss die richtige Übersetzung aus verschiedenen Möglichkeiten auswählen. Wieder ein paar Vokabeln später wird ecce nochmals abgefragt: In einem Lückentext muss man die Lösung eingeben. Und ich denke, dann wird man das Wort ecce wohl begriffen haben oder?
Genauso ausführlich werden auch Grammatik und Formen erklärt, und wenn man ernsthaft versucht, mit dieser Software zu lernen, funktioniert es auch!


Voraussetzungen
Windows 2000, XP, Vista, Pentium 233 MHz (350 MHz oder höher empfohlen), 32 MB RAM (64 MB empfohlen)

Autorin / Autor: naniena - Stand: 30. Juli 2007