Denk-Spiele für Dummies für Nintendo ® DS

Mit dem Nintendo DS Spiel „Denk-Spiele für Dummies“ hat man gleich drei bekannte Spiele für seine Westentasche.

Dieses Spiel vereint gleich drei Spiele in Einem. Zum Einen das mit bekannteste von Allen Sudoku. Es handelt sich hierbei um ein Logikrätsel, das im Normalfall aus einem Gitterfeld mit 3x3 Blöcken und 3x3 Feldern besteht. In diesen Feldern sind Zahlen zwischen 1-9 eingetragen, jedoch nicht in allen. Die anderen Zahlen muss man durch Kombination herausfinden. Die Zahlen dürfen sowohl waagerecht als auch senkrecht, aber auch in den einzelnen Blöcken nur einmal vorkommen. Das Ziel ist erreicht, wenn man in jedem Feld eine Zahl stehen hat und die oben genannten Regeln eingehalten wurden.

Mir "Denk-Spiele für Dummies" komplizierte Regeln verstehen

So umschrieben klingt das Rätsel sehr kompliziert und hier kommt das Spiel „Denk-Spiele für Dummies“ zum Einsatz. Man kann beim Suduko, aber auch bei allen anderen Spielen, zwischen drei Oberpunkten wählen. Den Regeln, dem Üben und natürlich auch dem Spielen. In den Regeln wird das Spiel einmal komplett mit Bild und Schrift erklärt. Es werden Beispielfälle der Zahlen gezeigt, die der DS für einen löst. In einem weiteren Schritt werden einem auch Fachbegriffe erläutert, die man vorher vielleicht noch nie gehört hat (z.B. bezeichnet man es als „Naked Single“, wenn es nur eine Zahl gibt, die in ein leeres Feld passt).

Beim Üben kann man die zuvor erlernte Theorie zum ersten Mal praktisch einsetzen. Was ich dabei sehr schön finde ist, dass man einstellen kann, dass wenn man eine falsche Zahl einträgt diese sofort rot markiert wird. So ist man grade als Anfänger davor gefeit, nicht wegen einem kleinen Fehler am Anfang das ganze Spiel neu spielen zu müssen. Es gibt aber noch ein paar mehr Hilfestellungen, die man auch später im „richtigen“ Spiel einsetzen kann. Somit macht das Spiel auch für Nichtprofis sehr viel Spaß. Aber auch Profis finden in den Stufen „Schwer“ bis „Sehr hart“ immer wieder eine Herausforderung.

Soltaire auf dem Nintendo DS: Vom Üben bis zum  Ernstfall

Ein weiteres Spiel ist Solitaire, was viele vielleicht von ihrem PC zu Hause kennen. In diesem Spiel muss man versuchen, alle Karten des Kartenspiels in der Reihenfolge ASS – 2 auf einen, oder mehrere Stapel abzulegen. Die Anzahl der Stapel, aber auch die Verteilung der Karten entscheidet die Variante die man spielt. Auch hier hat man die Auswahl zwischen Regeln, Üben und Spielen. Bei den Regeln wird einem erklärt, wie man die unterschiedlichen Varianten lösen muss. Auch hier sind wieder die Abbildungen sehr hilfreich um das Spiel zu verstehen. Beim Üben hat man hier die Möglichkeit kleine Tipps zu bekommen, welche Karte man als nächstes auf den Stapel legen sollte oder wo man eine Karte am besten „zwischen parken“ kann; wie z.B. Eine rote Neun auf eine schwarze Zehn. Aber auch das Rückgängigmachen eines Zuges ist beim Üben erlaubt.

Diesen Luxus hat man beim Spielen leider nicht mehr, jedoch bringt dies beim Spielspaß keinen Abbruch, da man immer von Neuem beginnen kann.

Gute Tipps zum Schach lernen

Zum Schluss haben wir noch das wohl berühmteste Spiel: Schach. Bei vielen löst dieses Wort schon gleich Panik aus, das sollte es aber nicht. Mit dem Spiel „Denk-Spiele für Dummies“ hat man einen sehr guten Lehrer an seiner Seite.

Auch hier gibt es wieder die Regel, die einmal sowohl die Grundlagen, als auch Taktiken und Strategien vermittelt. Durch die bildhafte Darstellung des Spieles, kann man die Erklärungen sehr gut nachvollziehen. Man sieht, mit welcher Figur man welche Züge machen darf, und was man beim Spielen unbedingt beachten sollte. Man erfährt z.B., dass es wichtig ist, die Bauern in einer sogenannten „Bauernkette“ aufzustellen, weil so ein eigener Bauer nur unter der Bedingung geschlagen werden kann, dass der Gegenspieler auch eine seiner Figuren opfert. Dieser und weitere gute Tipps helfen einem das Spiel schnell zu erlernen. Im Übungsmodus kann man sich wie auch in den anderen Spielen Tipps für den nächsten Zug zeigen lassen oder aber auch die Züge rückgängig machen. Dies bleibt wie immer für das „normale“ Spiel aus. Hier muss man sich auf seine vorher erlernten Fähigkeiten verlassen.

Für Anfänger und Profis

Alles in allem ist das Spiel sehr informativ. Man lernt Spiele an die man sich vorher vielleicht nicht herangetraut hätte. Es erklärt alles von Anfang an, und falls man doch irgendetwas vergessen haben sollte, kann man dies in einzelnen Kapiteln der Regeln wieder vor Augen geführt bekommen. Dadurch, dass alles durch Bild und Schrift erklärt ist, versteht man die Regeln umso besser. Durch die Übungs-Modi kann man sein erlerntes Wissen sehr schnell umsetzen und ist durch die kleinen Hilfen nie ganz allein. Aber auch für Profis hat das Spiel etwas zu bieten. Alle drei Spiele sind auch so ausgelegt, dass jemand, der schon Erfahrung hat, sich die Zähne ausbeißen kann. Nur eine einzige Sache ist etwas schade. Leider ist das Spiel Solitaire sehr „klein“ ausgefallen, so dass man immer etwas genauer hinschauen muss, was man da gerade macht.

Ich kann dieses Spiel nur empfehlen, da es sehr abwechslungsreich ist und einem nicht so schnell langweilig wird.

Erschienen bei: Electronic Arts

Weiter >>>

Autorin / Autor: melodie - Stand: 6. April 2009