Die Projekt-Idee

Dialog zwischen Unternehmen und weiblichem Nachwuchs über die Zukunft der Arbeit

MINTrelation - Zukunftswerkstatt Technikberufe möchte einen Dialog zwischen Unternehmen aus der Metall- und Elektroindustrie und potenziellen weiblichen Nachwuchskräften anstoßen, in dem es besonders um die Ausgestaltung einer zeitgemäßen Unternehmenskultur geht. Das Projekt richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Schülerinnen/ Studentinnen
    ...lernen in intensiven Betriebserkundungen praxisnah Berufe, Arbeitswelten und Beschäftigte in Unternehmen aus der Metall- und Elektroindustrie kennen. Dabei können sie ihre Vorstellungen über technische Berufe kritisch überprüfen und ihre Ideen zur Gestaltung einer zeitgemäßen, frauen- und familienfreundlichen Unternehmenskultur äußern.
  • Weibliche Fachkräfte
    ...fungieren als Botschafterin für das Berufsbild und das Unternehmen. Gleichzeitig sind ihre Erfahrungen als Frau im Unternehmen gefragt, um die Veränderungen hin zu einer frauen- und familienfreundlichen Unternehmenskultur anzustoßen, von der sie direkt profitieren können.
  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
    ...erhalten frühzeitig Kontakt zu potenziellen weiblichen Nachwuchskräften. Durch den Dialog mit dem Nachwuchs und den bereits beschäftigten weiblichen Fachkräften erhalten sie Ideen und Anregungen zur Ausgestaltung gendergerechter und familienfreundlicher Arbeitsbedingungen in ihren Unternehmen und können ihr Profil als attraktiver Arbeitgeber schärfen. Zusätzlich erhalten Unternehmen Hilfestellung bei der Kommunikation ihrer Arbeitgebermarke mittels Web 2.0-Instrumenten.
 
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Soziale Netzwerke