Multitalent Handy

Sind Schminkspiegel eine Innovation?

Dass man Handys Fotos machen, das Internet durchforsten und als Sender nutzen kann, wenn man gesucht wird, ist uns allen geläufig. Dass Handys aber auch lernfähig sind und uns demnächst als schlauer Berater zur Seite stehen können, ist manchem vielleicht neu. Noch neu, denn die neusten Modelle können das tatsächlich. Zumindest arbeiten ForscherInnen am MIT an Berater-Handys mit ihrer speziell entwickelten Software „Context“. Diese analysiert, wie oft jemand wann und mit wem telefoniert und was für Termine man in den Kalender einträgt. Das lernfähige Handy folgert daraus, wann eine Party ansteht und zu wem man innigere Kontakte sucht. Und entwickelt aus diesen Informationen kluge Tipps wie „Denk dran, du musst morgen früh raus. Trink also heute Abend nicht so viel.“ Gar nicht mal so unpraktisch und in jedem Fall eine größere Innovation als das auf den Markt geworfene Handy für Frauen mit integriertem Schminkspiegel und Blümchen-Design. Jetzt mal ehrlich, soll das ein Fortschritt sein?

Handy erkennt Herrchen und Frauchen
Das Beraterhandy, das ja schließlich jede Menge über seine/n BesitzerIn weiß, darf aber nicht in falsche Hände geraten. Dafür gibt es neuerdings diese tolle, noch etwas unausgereifte Technologie, die den Handys erlaubt, mittels einer Gesichterkennungssoftware sofort zu registrieren, wer der/die rechtmäßige BesitzerIn ist. Gleichzeitig verweigert es den Zugang, wenn sich eine unbefugte Person des Handys annehmen will g. Wichtig ist dabei allerdings immer die richtige Kopfposition, denn die Software tut sich etwas schwer mit Gesichtern, wenn sie aus einem ungewohnten Winkel aufgenommen werden. Immerhin: klasse, aber ausbaufähig!

Wo bin ich?
Für Orientierungslose gibt es ein Handy, das mit Hilfe einer Bilderkennungssoftware Gebäude erkennt und dem/der Verirrten sagen kann, wo er/sie sich gerade befindet. Daneben beherbergt das Handy der Zukunft sicher eine integrierte Monatskarte für Bus und Bahn, kann selbstverständlich Musik downloaden und in einem fantastischen Sound wiedergeben, fungiert als Videokamera, kann Sprache und sogar Bewegungen erkennen, so dass man die Nummern nur noch in die Luft schreiben muss g. Nicht lachen, ist wirklich in Arbeit!

Hier gehts weiter

Zum Handy-Special

Autorin / Autor: Sabine Melchior - Stand: 12. April 2005