Energieverschwender: Spielkonsole

Nach dem Spielspaß die Stromfresser unbedingt ausschalten!

Spielekonsolen: An - Aus - Egal!

So viel Spaß sie auch bei allen Freizeitbeschäftigungen bieten - von familiären Karaokebattles bis zu akrobatischen Turnübungen -  die Klimabilanz von Spielekonsolen ist allerdings weniger spaßig, wie eine Studie der amerikanischen Umweltschutzorganisation „National Resources Defense Council“ (NRDC) zeigte. So verbrauchen Spielekonsolen allein in den USA in einem Jahr genauso viel Strom wie alle Haushalte der amerikanischen Großstadt San Diego zusammen. Das besonders erschreckende: Der meiste Strom geht drauf, wenn die Geräte ungenutzt in der Ecke stehen – aber vorher nicht ausgeschaltet wurden!

Das NRDC untersuchte für die Studie den Stromverbrauch der großen Drei auf dem Konsolenmarkt, Sony Playstation 3, Microsoft XBox360 und Nintento Wii, in den Zuständen aktiv (es wird gespielt!), inaktiv (an, aber nicht in Gebrauch) und ausgeschaltet. Und wie sich zeigte, verbrauchen die Geräte im inaktiven Zustand fast genauso viel Energie, wie wenn man ordentlich mit ihnen spielt. Es ist also keine gute Idee, nach dem Spielspaß einfach den Raum zu verlassen ohne die Konsole wirklich auszuschalten!

Energiefresser PS3 und XBox

Die größten Energie-Fresser-Konsolen sind die PS3 und die Xbox mit einem Stromverbrauch von 150 bzw. 119 Watt. So eine PS3 könnte also zum Beispiel allein mit „unbenutzt Rumstehen“ mehr als 1000 Kilowattstunden pro Jahr verbrauchen – das entspricht ungefähr dem Jahresstromverbrauch eines (stromsparenden) Single-Haushalts in Deutschland oder dem Jahresstromverbrauch zwei neuer Kühlschränke in den USA!

Besonders klimaschädlich handeln übrigens jene Personen, die ihre PS3 oder Xbox auch als High Definition DVD-Player benutzen, denn dann rattern die Maschinen kontinuierlich am Energieanschlag und das auch noch, wenn der Film längst vorbei ist (das Gerät aber AN bleibt). Die PS3 verbraucht beim Abspielen einer DVDs fünf(!)mal soviel Strom wie ein normaler Sony Blue-Ray-DVD-Player! Ein dramatischer Unterschied wenn man bedenkt, dass beide Geräte von Sony produziert werden.

Gefordert: Abschalt-Automatik

Auf Grund der Ergebnisse der Studie fordert das NRDC energieeffizientere Konsolen, die vor allem über eine vernünftige Abschalt-Automatik verfügen sollen. Damit meint sie, dass die Geräte sich automatisch total ausschalten sollen, wenn sie für einen bestimmten Zeitraum inaktiv waren. Zwar – so bemängelt die Umweltorganisation – verfügten PS3 und Xbox schon über eine solche Automatik, diese standardmäßig nicht aktiviert und verstecke sich so tief in den Bedienungsmenüs, dass die meisten Nutzer gar nichts von ihr wüssten.

Nintento Wii liegt vorn

Die Nintendo Wii schnitt beim Test des NRDC übrigens am besten ab, sie verbraucht weniger als 20 Watt. Wenn bei euch trotz allem eine Spielkonsole auf dem Wunschzettel steht, spricht aus Klimagründen alles für eine Nintento Wii. Und für alle PS3 und XBox Besitzerinnen heißt es ab jetzt: Nach dem Spielen immer ordentlich das „Aus-Knöpfchen“ drücken.

Lies die gesamte Studie im Netz:

Autorin / Autor: Redaktion / Pressemitteilung - Stand: News vom 26. November 2008
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns