Heike Boeckhaus

...arbeitet als Diplom Ingenieurin Maschinenbau bei der Firma HORA GmbH

Hallo!

Ich bin Heike Boeckhaus, 44 Jahre alt und arbeite seit Januar 2008 als Diplom Ingenieurin Maschinenbau bei der Firma HORA GmbH. HORA steht für Holter Regelarmaturen, benannt nach dem Sitz der Firma, die Stadt Schloß Holte – Stukenbrock.

„Masch Bau Ings“ können in ganz unterschiedlichen Bereichen arbeiten, bei Firmen die total unterschiedliche Produkte herstellen oder Dienstleistungen anbieten. Bei HORA bin ich, zusammen mit den anderen Kolleginnen und Kollegen, für den Vertrieb, d.h. Verkauf unserer Produkte verantwortlich. Wir stellen Regelarmaturen für Kraftwerke, Industrie und Gebäudetechnik her.

Regelarmaturen??? So richtig kann ich diesen Begriff auch erst einordnen seit ich bei HORA arbeite. Regelarmaturen sind z.B. total wichtig, um in Kraftwerken die zur Stromerzeugung notwendigen Dampf- und Wassermengen zu „verwalten“. Im Kraftwerk wird Dampf und Wasser in einer bestimmten Menge, mit einem bestimmten Druck und einer festgelegten Temperatur für die Turbine benötigt. Die Turbine treibt einen Generator, ähnlich einem Dynamo am Fahrrad, zur Stromerzeugung an. Der Wasser- und Dampftransport erfolgt durch Rohrleitungen und unsere Regelarmaturen. Und damit tragen unsere Produkte dazu bei, dass für Laptop, Musikanlage und Kaffeemaschine Strom zur Verfügung steht.

Mein Job im Vertrieb ist es, den Firmen die diese Kraftwerke bauen, die passenden Regelarmaturen zu verkaufen.

Oft läuft das so ab:
KraftwerksbauerIn: „Hallo Frau Boeckhaus. Ich schicke Ihnen gleich Unterlagen. Wir brauchen für ein neues Kraftwerk in Indien Regelarmaturen.“
Heike: „OK. Bis Ende der Woche prüfe ich die Unterlagen, stelle die passenden Armaturen zusammen,  erzeuge Datenblätter und eine Preisliste und kläre die Lieferzeit. Ich schicke Ihnen unser Angebot dann per Mail.“

Dann fange ich an zu prüfen, zu berechnen, mit meinen Kollegen im Vertrieb und auch in anderen Abteilungen bei HORA offene Fragen zu klären, um ein Angebot für den / die KraftwerksbauerIn zu erstellen.

Ein paar Tage später:
Heike: „Hallo KraftwerksbauerIn. Haben Sie unsere Unterlagen erhalten und konnten Sie sie schon prüfen? Gibt es noch unklare Punkte?“
KraftwerksbauerIn: „Ja, die Unterlagen liegen uns vor. Aber bei der Armatur Nr. 4 müssen wir noch einmal über die Materialauswahl sprechen. Und welche Geschwindigkeiten haben wir bei der Armatur Nr.15? Und bei den Armaturen Nr. 1 bis 5 haben sich die Temperaturen geändert. Ach ja, und zu den Preisverhandlungen wird sich unser Einkauf bei Ihnen melden.“

Wenn wir den Auftrag bekommen haben, sorge ich dafür, dass innerhalb der Firma alle notwendigen Infos an die entsprechenden Abteilungen und Personen weitergegeben werden. Und ich bin Ansprechpartnerin für den Kunden und auch für meine Kollegen, falls weitere Punkte zu klären sind. 

Wenn du dir vorstellen kannst, Spaß daran zu haben, mit technischem Wissen Produkte auszuwählen und auch gerne Kontakt zu anderen Menschen haben möchtest, ist ein Job als Maschinenbauingenieur im Vertrieb vielleicht das Richtige für dich!

Bist du jetzt neugierig geworden, wie Regelarmaturen „in Echt“ aussehen oder hast Fragen? Besuch mich doch mal bei HORA!

Hier geht's zur Unternehmens-Webseite

Du willst wissen, wo die Firma liegt?

Du interessierst dich für diese Firma? Hier geht's zum Bewerbungsformular für einen Platz bei MINTrelation