Zum Wohle der Welt

Der 20. März ist internationaler Tag des Glücks

Bild: LizzyNet

Entwarnung für SkeptikerInnen - der internationale "Tag des Glücks" ist diesmal ausnahmsweise keine Erfindung der Werbeindustrie. Genauer betrachtet geht es bei diesem im Jahr 2012 von den Vereinten Nationen beschlossenen Aktions-Tag eher um das Gegenteil von Konsum und materiellem Gewinn. Der Tag wurde nämlich ins Leben gerufen, um das Wirtschaftsdenken in neue Richtungen zu lenken und die Bedeutung von Glück und Wohlbefinden wieder mehr ins Bewusstsein zu rufen.

Soziales, wirtschaftliches und ökologisches Wohlbefinden gehören laut UN-Generalsekretär Ban Ki-moon zusammen und bilden die Grundlage für das Glück. Denn wie auch der Globale Nachhaltigkeitsbericht bestätigt: Materieller Wohlstand ist wichtig, ist aber bei weitem nicht der einzige Anlass für Wohlbefinden.

Ein Land, das dies schon sehr früh erkannt hat, ist zum Beispiel Bhutan. Der südasiatische Staat hat bereits in den 1970er Jahren einen Index für das Brutto-"Wohlbefinden" geschaffen und ihn sogar über das Bruttosozialprodukt gestellt, das lange als Maßstab für Wirtschaft und Politik galt und in den meisten Ländern immer noch gilt. Doch was dieser Erfolgsberechnung fehlt, sind die sozialen und ökologischen Kosten des sogenannten Fortschritts.

Ein Tag des Glücks soll also die Menschheit daran erinnern, sich wieder mehr auf das zu besinnen, was wirklich glücklich macht - unsere gemeinsamen Lebensgrundlagen: Ressourcen, gesunde Ökosysteme, gerechte Verteilung von Reichtum, Frieden ....

Und da das Glück bekanntlich auch von innen kommt, haben wir für euch einige Tipps gesammelt, wie ihr das dieses großartige Gut vermehren könnt (und das ganz ohne Geld und im Sinne der Nachhaltigkeit ;-)).

  • Macht einem Menschen der euch am Herzen liegt eine Freude und macht ihn glücklich. Denn das Glück von anderen färbt oftmals auch auf uns selbst ab.
  • Hakt eure To-Do-Listen ab oder werft sie weg – es ist ein unglaublich befreiendes Gefühl zu wissen etwas erledigt zu haben.
  • Verbringt Zeit mit euren Liebsten, der Familie oder der besten Freundin/dem besten Freund.
  • Geht raus an die frische Luft! Bewegung und frische Luft stoßen auch Endorphine aus.
  • Verwöhnt euch und andere! Sei es mit Schokolade, einem Lieblingsfilm oder einem Schaumbad ;-)
  • Freut euch eures Lebens, denn habt ihr nicht alles, was man zum Leben braucht?
  • Lächelt. Es ist erwiesen, dass uns lächeln automatisch glücklicher macht. Auch wenn es anfangs nicht immer auf Anhieb klappt.
  • Tanzt zu „Happy“ von Pharrell Williams und macht sein Lied zu eurem Motto des Tages.
Was ist dein Glücks-Tipp?

Schaut auch auf die Homepage der United Nations

Autorin / Autor: Redaktion - Stand: 20. März 2014
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns