Unintelligente Wut

Studie: Wer zu Wutausbrüchen neigt, hält sich oft für schlauer

"Welcher Idiot hat das denn schon wieder gemacht?! Ich fasse es nicht, wie kann man nur so blöd sein?" Menschen, die öfter zu solchen Wutausbrüchen neigen, finden, dass sie selbst intelligenter sind als der Rest der Menschheit – was aber selten der Realität entspricht. Neue Forschungsergebnisse der University of Western Australia in Perth und der University of Warsaw weisen darauf hin, dass es eine Beziehung zwischen narzisstischem Verhalten und der Überschätzung der eigenen Intelligenz geben könnte.

Für die Studie wurden Proband_innen gebeten, Fragen zu beantworten, die Rückschlüsse auf charakterbedingte Wut, mentale Stabilität und Narzissmus zuließen. Sie sollten darüber hinaus ihre Intelligenz auf einer 25-Punkte-Skala selbst bewerten. Anschließend nahmen sie dann an einem objektiven Intelligenztest teil, um zu vergleichen, ob ihre Selbsteinschätzung mit der Realität übereinstimmte.

Laut den Studien-Autoren Gilles Gignac von der University of Western Australia und Professor Marcin Zajenkowski von der University of Warsaw gibt es tatsächlich eine Beziehung zwischen dem Persönlichkeitsmerkmal, schnell gereizt zu sein - bei kleinen und großen Anlässen - und der Wahrnehmung der eigenen Intelligenz. „Wut kann in manchen Fällen die Konsequenz von verminderter emotionaler Stabilität, also beispielsweise von Ängsten, sein," so Professor Gignac. „In manchen Fällen ist es aber nicht Angst, die Frustration, Boshaftigkeit oder Wutausbrüche schürt. Hier scheint der Grund Narzissmus zu sein. Entsprechend bewerten die Narzissten auf Nachfrage ihre Intelligenz besonders hoch."

Die Studie führt zu einigen wichtigen Spekulationen, die künftig erforscht werden können. Die Hauptpersönlichkeitsstörung des Narzissten sei eine übertriebene positive Selbstwahrnehmung. „Es ist also nicht allzu überraschend, dass wir eine Verbindung zwischen den Narzissten und der Überschätzung der eigenen Intelligenz sehen", so Professor Gignac.

„Das Interessante aber ist, dass die charakterbedingte Wut in diesem Prozess wohl auch eine Rolle spielt. Es wird vermutet, dass sich bei vielen grandiosen Narzissten dieses Wutgefühl mit der Zeit entwickelt, wenn ihnen langsam bewusst wird, dass es einen Unterschied zwischen der eigenen Wahrnehmung ihrer eingebildeten Großartigkeit und ihren tatsächlichen Leistungen und Errungenschaften gibt."

Wenn ihr also das nächste Mal eine wütende Standpauke über euch ergehen lassen müsst von Leuten, die öfter mal zu cholerischen Anfällen neigen, lasst euch nicht so sehr einschüchtern: die sind auch nicht schlauer als ihr - eher im Gegenteil ;-).

Quelle:

Was denkst du darüber?
 
 
Frau vor Einsen und Nullen
 
Ausgepackt
 

Anzeige

KeepCool
  • Keep Cool
    Das mobile Planspiel zur Klimapolitik
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns