Die Ruhe weg

Am 30. April 2014 ist "Tag gegen den Lärm"

Ratternde Züge und Straßenbahnen, startende und landende Flugzeuge, aufheulende Motoren, quietschende Reifen, Rasenmäher-Knattern, ein unerträglicher Lärmpegel im Klassenzimmer und dann auch noch zu laute Musik aus dem Kopfhörer - all das ist nicht nur nervig für unsere Ohren, sondern kann auf die Dauer auch den ganzen Körper krank machen. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Schlafstörungen und Stresssymptome sind nur einige Folgen des Dauerkrachs. Laut einer Studie des Umweltbundesamtes fühlen sich in Deutschland 54 Prozent durch Straßenlärm gestört oder belästigt. Es wird Zeit, dass wieder mehr Ruhe einkehrt.

Damit das geschieht, findet jährlich im April der Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day statt! In diesem Jahr  - am 30. April - lautet das Motto: „Die Ruhe weg.“ Der Tag gegen Lärm nimmt damit in diesem Jahr insbesondere die Problematik der zunehmenden „Verlärmung“ und den Erhalt ruhiger Gebiete unter die Lupe.

Der „Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day“ ist eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA) und wird vom Arbeitsring Lärm der DEGA (ALD) und den DEGA-Fachausschüssen „Lärm: Wirkungen und Schutz“ und „Hörakustik“ organisiert. Er findet seit 1998 statt. Das Datum ist am „International Noise Awareness Day“ in den USA orientiert, um die Aktion weltweit am selben Tag durchzuführen. Mittlerweile sind in Europa u. a. Österreich, die Schweiz und Spanien beteiligt. Mittlerweile werden an diesem Aktionstag deutschlandweit mehr als 150 Aktionen durchgeführt und machen damit das Thema Lärm publik.

Es ist ausdrücklich erwünscht, dass alle BürgerInnen sich an der Diskussion über Lärm beteiligen. Zum Beispiel in Form von Gesprächen über eigene Lärmerfahrungen und über die Auswirkungen von Lärm auf Gesundheit und Wohlbefinden. Aber auch der Lärm, den man selbst verursacht, könnte mal kritisch unter die Lupe genommen und vielleicht ein bisschen reduziert werden. Eine schöne gemeinsame Aktion ist, an diesem Tag um 14.15 Uhr "15 Sekunden Ruhe" einzuhalten und möglichst viele eurer Bekannten davon überzeugen, mitzumachen. Pssst!! ;-)

Welcher Lärm nervt dich am meisten?

Quelle:

Mehr zum Thema auf LizzyNet

Autorin / Autor: Redaktion /Pressemitteilung - Stand: 30. April 2014
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns