Kreativ in zehn Worten

Kreativitätsforschung: Einfacher Test soll Aufschluss über Fähigkeit zu "divergentem Denken" geben

Um zu überprüfen, wie kreativ Menschen sind, werden oft aufwändige Tests bemüht. Forscher_innen der Universitäten Gill University, Harvard und der University of Melbourne sind überzeugt: ein zehn-Wort-Test reicht aus, um die Kreativität eines Menschen zu erfassen. Sie haben dafür einen Test entwickelt, in dem in vorgegebener Zeit spontan zehn Substantive genannt werden müssen, die möglichst wenig miteinander zu tun haben. Die "Divergent Association Task" (DAT) dauert nur 4 Minuten und spuckt am Ende einen Kreativitätswert aus, der zumindest über einen Aspekt kreativen Denkens zuverlässig Auskunft gibt: die Fähigkeit zu divergentem Denken. Divergentes Denken meint die Fähigkeit, offen, unsystematisch und experimentierfreudig an Fragestellungen heranzugehen und auf diese Weise unterschiedlichste Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Es wird davon ausgegangen, dass kreative Menschen sich vor allem durch diese Fähigkeit auszeichnen und auch in anderen kreativen Bereichen gut abschneiden, wenn sie das gut können.

Die Forscher_innen um Jay Olson, der den Test in Anlehnung an ein Kinderspiel konzipiert hatte, hatten ihre Versuchspersonen aufgefordert 10 Wörter zu nennen, die möglichst weit auseinander liegen sollten. Also nicht Auto und Motorrad, sondern beispielsweise Maus und Klarinette. Nicht Keks und Kuchen, sondern Pinzette und Sonnenuntergang. Ein Algorithmus berechnete dann den durchschnittlichen inhaltlichen Abstand zwischen den Wörtern.

Die Testpersonen wurden außerdem herkömmlichen Kreativitätstest unterzogen, um zu gucken, ob der Wort-Test auch wirklich Aussagen über die Kreativität treffen kann. Tatsächlich zeigte sich ein deutlicher Zusammenhang zwischen der Zehn-Wort-Kreativität und einem guten Wert in anderen Kreativitätstests.

Weil Kreativität in vielen Bereichen eine sehr gefragte Qualität ist, die bislang aber nur mühsam zu erfassen ist, bietet dieser Test eine einfache und schnelle Alternative.

Ihr könnt ihn selbst ausprobieren, er dauert nur wenige Minuten und ist ohne Anmeldung möglich (siehe Link unten). Allerdings wird da nicht nur eure Kreativität abgefragt, sondern auch euer Englisch-Vokabelwissen ;-), da auf Englisch getestet wird.

Die Studie wurde im Fachjournal Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlicht.

Quelle:

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: Redaktion/ Pressemitteilung - Stand: 3. August 2021