Der Mond ist schuld!

Forscher glauben zu wissen, warum wir bei Vollmond schlechter schlafen können

Der Mond ist aufgegangen... und schon wälzen wir uns ruhelos im Bett herum. Viele Menschen können bei Vollmond schlechter schlafen. Ganz ernst genommen wird dieses subjektive Empfinden jedoch meist nicht, sondern als Aberglaube und selbsteingeredetes Problem abgetan. Auch SchlafforscherInnen haben dem Einfluss des Mondes schon häufig eine Absage erteilt.

ForscherInnen der Universität und den Psychiatrischen Kliniken Basel um Prof. Christian Cajochen sind dem Phänomen nun im Schlaflabor nachgegangen und beobachteten, dass Testpersonen bei Vollmond tatsächlich unruhiger schlafen. Sichtbar sei die nächtliche Unruhe an einer verminderten Aktivität des Bereiches im Gehirn gewesen, der für den Tiefschlaf zuständig ist. Dementsprechend berichteten die Testpersonen auch subjektiv von einer schlechteren Schlafqualität bei Vollmond. Zudem war der Melatonin-Spiegel bei Vollmond deutlich verringert. Das Hormon Melatonin ist für das Ein- und Durschlafen verantwortlich.

Schlechter einschlafen, kürzer schlafen
Insgesamt sollen diese Punkte dazu beigetragen haben, dass die Testpersonen bei Vollmond fünf Minuten später einschliefen und 20 Minuten kürzer schliefen als in anderen Nächten. Die Forscher sind über ihre Ergebnisse sehr zufrieden, da sie finden, es sei der "erste zuverlässige Beweis, dass der Mondzyklus die Schlafstruktur bei Menschen beeinflussen kann.“

Aber warum ist das so? Die Wissenschaftler glauben, dass wir Menschen uns früher an den Mondrhythmus angepasst  und unser Leben nach dem Licht ausgerichtet haben. Heute sind wir dank der Elektrizität nicht mehr auf natürliches Licht angewiesen. Trotzdem, so denken die Forscher, tragen wir noch den Instinkt in uns, uns nach dem Mond auszurichten.

Wenn auch ihr euch bei Vollmond unruhig im Bett herumwälzt, dann wisst ihr jetzt zumindest, wer schuld daran ist.  Ob ihr mit dieser Erkenntnis nun auch besser schlafen könnt, steht auf einem anderen Blatt. Die ForscherInnen werden sich dem Thema in jedem Fall nun noch ausführlicher widmen und vielleicht wissen wir bald mehr über die vielbeschworenen Kräfte des Mondes.

weitere Informationen

Doch kein Mythos: Schlechter Schlaf bei Vollmond

Autorin / Autor: Sarah Ganss ; Quelle: idw-online - Stand: 26. Juli 2013
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns