DGH – Das Grüne Herz

Auch du kannst etwas für die Umwelt tun!

Am 27.10.2005 entstand aus der Idee dreier Mädchen die "DGH", das Grüne Herz. Laura, Jana und Johanna haben sich darüber unterhalten, dass viele gar nicht wissen, was sie in der Umwelt alles zerstören.

Das geht uns alle an: warum wir uns gegründet haben
Als Erstes dachten wir da an den Klimaschutz. Denn das ist wichtig und geht uns alle etwas an. Man hat heutzutage schon so gute Möglichkeiten ohne Benzin Auto zu fahren und so die Umwelt zu schützen, z.B. mit Wasserstoff. Außerdem ist uns in unserer Diskussion aufgefallen, dass sich zu wenige Gedanken darüber machen. Der Regenwald wird abgeholzt. Was bringt uns das? Wir leben doch davon, dass die Bäume das ganze CO2 in Sauerstoff verwandeln, ohne das wir nicht leben können. Man sieht doch jeden Tag im Fernsehen, dass schon wieder irgendwo ein Hurrikan wütet oder die Erde bebt. Das wird schon normal für uns. Kann das so weiter gehen? Wir alle haben eine Mitschuld an den Katastrophen. Wir müssen anders mit unseren Rohstoffen umgehen. Warum Benzin tanken, obwohl man Wasserstoff viel billiger und umweltfreundlicher haben kann? Wir haben auch Interesse an der Politik. Wir sind die Zukunft für Deutschland. Wir kommen jetzt und müssen mit dem leben, was die Menschen vor uns falsch gemacht haben. Außerdem haben wir Kritik an Angela Merkel. Sie will die Atomkraftwerke nicht schließen, wie das die SPD mit Gerhard Schröder angefangen hat. Im Grunde wird jetzt alles, was gerade aufgebaut wurde, wieder zerstört. Wir haben uns klare Ziele gesetzt. Atomkraftwerke sind nicht nur gefährlich, für uns und die Umwelt, sondern auch der Atommüll muss irgendwohin geschafft werden. Heutzutage gibt es schon genug Energien, wie Windkraft mit Windrädern, die ohne die Umwelt zu zerstören, gut funktionieren. Und aus all diesen Gründen, zu denen wir Jugendlichen eigentlich wenig zu sagen haben, haben wir die DGH gegründet. Das Grüne Herz.

Alle zusammen können etwas erreichen!
Wir wollen erstmal klein anfangen, da wir ja uns gerade erst zusammengetan haben. Wir interessieren uns für die Hintergründe, weshalb z.B. die Atomkraftwerke weiter bestehen sollen. Wir haben eine E-Mail an die CDU geschrieben, um weitere Infos zu erhalten. Wenn uns das geglückt ist oder nicht, werden wir Flyer entwerfen, mit denen wir die Menschen darauf aufmerksam machen wollen, sich für die Umwelt zu interessieren. Wir werden eine HomePage bauen, um andere Jugendliche anzuregen, sich auch für etwas einzusetzen. Einer allein hat nichts zu sagen. Aber alle zusammen können etwas erreichen. Mit der Zeit werden wir sicher auch mal Info-Stände und ähnliche Sachen in unserem Stadtteil und in unserer Stadt veranstalten.

Vorteile, die wir haben
Wir haben eine Menge Vorteile, die uns helfen, unser Ziel zu erreichen. Der Vater von einem Freund von uns ist ein Politiker. Wahrscheinlich unser neuer Bürgermeister. Da können wir vielleicht noch Infos bekommen und fragen, ob er uns helfen kann! Außerdem haben die "Lizzy-Tanten" uns ihre Hilfe angeboten. Wenn wir Hilfe brauchen, dann wissen wir, wo wir sie bekommen.
Danke!!!

Bedeutung unseres Namen
Wir haben uns DGH – Das Grüne Herz genannt, weil wir etwas brauchten, das gut zu uns und der Umwelt passt. Und da man mit GRÜN die Umwelt und Natur verbindet, hat sich das so ergeben.

Die Gründerinnen sind nicht allein
Zu dritt wurde DGH gegründet, aber die Gründerinnen sind nicht allein. Es sind insgesamt sieben Mitglieder (eigentlich Freunde) die mithelfen werden, weil auch sie das für wichtig halten!

Wollt ihr mehr wissen oder habt eine Frage, dann schreibt an: dasgruene_herz@web.de

Autorin / Autor: BadMoonlight - Stand: 31. Oktober 2005