Unterwasserrugby

Unterwasserrugby ist die einzige Mannschaftssportart der Welt, die im dreidimensionalen Raum gespielt wird. Bislang wird sie zwar überwiegend von  Männern ausgeübt, das kann sich aber bald ändern!

Der etwas andere Sport

Seit kurzer Zeit spiele ich diese Sportart und bin total begeistert! Ich wollte einfach mal etwas anderes auspro-bieren, was auch wirklich Spaß macht... Lange Zeit haben meine Freundin und ich gegrübelt. Auf einer Hamburger Meisterschaft wurde dann meine Freundin von einem netten Herren vom DUC-Hamburg angesprochen!

Natürlich waren wir sofort neugierig und gingen ein paar Wochen später mit großen Erwartungen zum Training. Noch etwas scheu betraten wir die kleine überschaubare Halle, die auf einem Privatgelände steht. Der Anblick war ziemlich lustig: Etwa 15 Köpfe mit Kappen(ähnlich wie beim Wasserball), Tauchermaske und Schnorchel im Mund drehten sich nach uns um. Doch nach kurzer Zeit wurden wir mutiger und das Training wurde mega cool! Alle waren super nett und erklärten uns Regeln und Ausrüstung. Am Ende durften wir sogar schon in einem kleinen Spiel mitmachen, was wirklich supi lustig war (auch wenn ich noch ziemlich Respekt vor den anderen Spielern hatte).

Also ich finde es ist echt ein toller Sport und es gibt eigentlich fast nichts, was mir nicht gefällt (nur, dass das Wasser unserer Halle eiskalt ist bibber). Viele staunen, wenn ich von meinem Hobby erzähle, deswegen habe ich mal die wichtigsten Dinge zu diesem Sport aufgeschrieben:

Unterwasserrugby? Geht das denn überhaubt?

Ja! Es ist die einzige Mannschaftssportart der Welt, die im dreidimensionalen Raum gespielt wird. Überwiegend wird die Sportart zwar von (jungen) Männern ausgeübt, aber ich glaube, daran kann man sich gewöhnen g! Für alle, die überhaupt keine Idee haben, wie das denn gehen soll, mal ganz grob die Regeln: Es spielen immer zwei Manschaften mit je 11 SpielerInnen, wobei sich aber nur 6 im Wasser befinden. Das Spiel findet in einer Tiefe von ca.3 -5 m statt.

Der Spielablauf

Das Zuspiel findet zwischen den Spielern unter Wasser und zwar in der Nähe des Grundes statt. Die Zeit unter Wasser beträgt jedoch nur wenige Sekunden. Beim Luftholen positioniert sich der Spieler wieder durch Schwimmen an der Wasseroberfläche, um dann wieder in`s Geschehen einzutauchen. Ein Angriff ähnelt der Aufstellung beim Basketball.

Die Regeln

Unterwasserrugby ist ein sehr fairer Sport, bei dem Verletzungen eine Seltenheit sind (wie ich ja selbst gesehen hab g). Es darf außer dem Torwart nur der ballführende Spieler angegriffen werden, jedoch sind Attacken auf die Ausrüstung (Schnorchel, Maske, Flossen), Hals und Kopf streng verboten. Damit die Regeln eingehalten werden, gibt es drei Schiedsrichter, zwei unter und einen über Wasser.

Die Spielzeit

Die Spielzeit beträgt 2 mal 15 Minuten. Bei jeder Unterbrechung wird die Zeit angehalten.

Der Ball

Der Ball ist mit Salzwasser gefüllt und etwa so groß wie ein Handball.

Das Spielfeld

Das Spielfeld liegt im tiefen Bereich des Beckens und hat somit eine Größe von 10 mal 15m.

So ich glaube das war erst mal das wichtigste!

Weitere Infos gibt es z.b beim:

Autorin / Autor: annimausi - Stand: 3. Mai 2002