Was ist Freundschaft?

Fakten über Fakten...

Was ist Freundschaft?

Fakten über Fakten...

Mit guten Freunden haben wir viel gemeinsam, so die landläufige Meinung. Doch ähnliche Interessen und Charakterzüge spielen nur eine Nebenrolle. Psychologen entdecken zahlreiche weitere Regeln, nach denen wir Freundschaften knüpfen, pflegen – oder aufgeben.
Zahlreiche Studien kamen zu dem ernüchternden Ergebnis, dass es nicht zuletzt vom Zufall abhängt, wer eines Tages zu unserem Freundeskreis zählen wird und wer nicht.
Freundschaft ist ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander, das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet. Eine in einer freundschaftlichen Beziehung stehende Person bezeichnet man als Freund oder Freundin. Freundschaften haben schöne Bedeutungen für den Menschen.
Freunde machen nicht nur das Leben schöner, sondern haben auch einen positiven Einfluss auf die Gesundheit. Einsamkeit ist laut einer Studie genauso schädlich wie Rauchen oder Fettsucht. Wenn man keine Freunde hat, kann es auch passieren, dass es zu Depressionen führt.
„Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt“, sangen einst Hans Albers und Heinz Rühmann. Die Sehnsucht nach Freunden scheint tatsächlich so alt zu sein wie die Menschheit selbst. Psychologen und Soziologen haben sich ausführlich mit dem Thema Freundschaft beschäftigt und meinen, wer Freunde hat ist glücklicher.
Der Begriff Freundschaft bezieht sich in der Regel auf Beziehungen zwischen nicht verwandten Personen. Umgangssprachlich werden freundschaftliche Beziehungen nach dem Grad ihrer Stärke abgestuft: Die schwächste Form ist die positiv empfundene „Bekanntschaft“. Herausragend ist „der Freund fürs Leben“, eine Formulierung, die eine sehr intensive und bedingungslose Bildung andeutet, der auch lange Trennungen nichts anhaben können.

Ich finde  Freundschaften sind wichtig, weil wenn man keine Freunde hat ist man einsam, weil man keinen hat, mit dem man über geheime Dinge sprechen kann - über die man nicht mit den Eltern reden kann. Freunde halten zu dir und stellen sich nicht gegen dich. Wenn du mal traurig bist, heitern sie dich auf und lenken dich vom Thema ab. Bei seinen Freunden kann man so sein wie man ist und muss sich nicht verstellen. Freunde sind für einen da.

5 Tipps, um deine Freundschaft zu pflegen

  • Lüge deine Freundin niemals an.
  • Sei immer da, wenn sie dich braucht.
  • Sei zuverlässig.
  • Auf keinen Fall ihren Geburtstag vergessen.
  • Vergib ihr, wenn sie mal was falsch gemacht hat.

Lies noch mehr über das Thema auf LizzyNet

Autorin / Autor: Jolina - Stand: 5. Juli 2016
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns