Hilfsbereitschaft auf Rezept

Eine Studie belegt, dass hilfsbereite Menschen stressfreier leben.

Dass bei vielen Menschen die Laune vor Weihnachten sinkt, wurde vor kurzem durch eine Studie der Universität Göttingen belegt. Was sich  dagegen tun lässt, haben wiederum Forscher der Yale University School of Medicine herausgefunden. Die Lösung ist einfach: anderen helfen.

Dass dies zum guten Benehmen gehört, ist allgemein bekannt, da ist es doch schön, dass etwas Hilfsbereitschaft auch noch positive Auswirkungen auf das eigene Wohlbefinden haben kann. „Stress führt normalerweise zu schlechterer Laune und verschlechterter psychischer Verfassung, aber unsere Ergebnisse legen nahe, dass wir, wenn wir kleine Dinge für einander tun, wie die Tür für jemanden aufzuhalten, uns an stressigen Tagen nicht mehr ganz so schlecht fühlen“, sagt Emily Ansell, die Autorin der Studie.

Zu diesem Ergebnis sind die Forscher durch einen zweiwöchigen Versuch gekommen. 77 Teilnehmer hielten jeden Tag die Anzahl und Art der stressigen Ereignisse, die sie durchlebt hatten, fest. Außerdem berichteten sie, welche hilfsbereiten Tätigkeiten sie den Tag über ausgeübt hatten. Am Ende des Tages schätzten die Teilnehmer auf einer Skala ein, wie viele positive und negative Emotionen sie den Tag über empfunden hatten und wie gut sie sich psychisch allgemein fühlten (die Skala reichte von „0 - schlecht“ bis „100 - hervorragend“).

Dabei stellte sich heraus, dass eine höhere Anzahl an Hilfs-Tätigkeiten mit einer höheren Anzahl positiver Emotionen und einer besseren allgemeinen psychischen Verfassung korrelierte.  Auch wenn es mehr Stresssituationen als gewöhnlich gab, fühlten sich die hilfsbereiten Menschen besser als jene, die ähnlich viel Stress erfahren, aber den Tag über keinen anderen Menschen geholfen hatten.

Ein wichtiger Ansatzpunkt für weitere Forschungen sei, ob es möglich ist, Laune und Wohlbefinden zu erhöhen, wenn die Hilfs-Tätigkeiten aktiv angeregt werden, sagen die Wissenschaftler. Wenn dies der Fall wäre, hätte man einen Weg entdeckt, Stress auf eine einfache Weise zu lindern.

Wundert euch also nicht, wenn euch gegen Stress bald keine Tabletten mehr, sondern Hilfsbereitschaft verschrieben wird. Bis es soweit ist, könnt ihr die Studie natürlich vor allem jetzt in der Weihnachtszeit selbst überprüfen. Vielleicht braucht es nur eine Wegbeschreibung gegenüber ein paar Touristen und schon seid ihr befreit vom Weihnachtsstress. ;-)

Quelle

Mehr zum Thema auf LizzyNet

Autorin / Autor: Jana Schaefer - Stand: 14. Dezember 2015
 
 
Frau vor Einsen und Nullen
 
 

Anzeige

KeepCool
  • Keep Cool
    Das mobile Planspiel zur Klimapolitik
 

School@GreenEconomy

 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns