Weihnachtsgeschenk: 3D Karten

Der neue Trend aus Holland

3D-Karten

Diese Karten kann man wunderbar an Weihnachten verschenken. Das einzige was du dafür brauchst sind 3D - Kartenmuster, d.h. Vorlagen auf denen du Bilder für die 3D Karten findest und Fingerspitzengefühl für´s Ausschneiden. Die Vorlagen gibt’s in jedem Bastelshop. Einfach mal nachfragen. Als erstes schneidest du alle Motive auf dem 3D - Bogen aus. Wenn du eine Blume als Motiv hast, schneidest du diese aus. Danach brauchst du um den 3D - Effekt zu erzielen noch z.B. die Blütenblätter, welche du danach mithilfe von Klebepads auf die Blume aufklebst. Um das Motiv (hier die Blume) aufzukleben, brauchst du noch (logischerweise) Kleber und eine Karte. Es gibt viele Arten von Karten wie z.B. rechteckige oder runde. Ich selber bevorzuge rechteckige, auf die ich noch schöne Bilder klebe.

Mein Geheimtipp: Aus Zeitschriften kann man viele schöne Hintergründe für die Karten schneiden. Wenn z.B. ein Star ein schönes Kleid anhat, kannst du daraus etwas ausschneiden und auf die Karte kleben ( auf meinem Bild siehst du, was ich meine). Es gibt auch schöne Sticker, oder auch fertige Schriftzüge (wie Fröhliche Weihnachten, Herzlichen Glückwunsch : gibt es auch im Bastelladen), die man wunderbar als Verzierung auf die Karte kleben kann. Versuch es einfach mal. Nach der Zeit kommt die Übung und der Spaß (vielleicht auch die Sucht) am Basteln.

Hier gibt es noch mehr Weihnachtsgeschenke zum Selberbasteln:

Autorin / Autor: bluepink
 
 

Musik-Kritiken

 
Frau vor Einsen und Nullen
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns