Wer bin ich?

Was sind eigentlich Persönlichkeitstests? Und warum werden sie durchgeführt?

Persönlichkeitstests sind Tests, in denen die Merkmale einer Person erfasst werden, die nichts mit Leistung oder Intelligenz zu tun haben. Mit Merkmalen einer Person sind Eigenschaften, Einstellungen, Neigungen und Interessen gemeint. Nach Lienert und Ratz ist ein Persönlichkeitstest ein „…wissenschaftliches Routineverfahren zur Untersuchung eines oder mehrerer empirisch abgrenzbarer Persönlichkeitsmerkmale mit dem Ziel einer möglichst quantitativen Aussage über den relativen Grad der individuellen Merkmalausprägung“. Lienert und Ratz wollen damit sagen, dass man mit solchen Tests versucht, die Persönlichkeit eines Menschen möglichst genau zu beschreiben.

Persönlichkeitstests früher
Persönlichkeitstests haben eine lange Geschichte. Mit den ersten Tests wurden US-Soldaten untersucht, die am ersten Weltkrieg teilgenommen haben. Im Laufe der Zeit haben sich die Tests immer weiterentwickelt und wurden immer genauer.

Persönlichkeitstests heute
Auch heute sind solche Tests Gang und Gebe. Bei einem Einstellungstest stellt die Firma ein Profil mit Hilfe eines Persönlichkeitstest auf, um zu schauen, ob der/die BewerberIn in die Firma passt. So führt die Lufthansa bei dem Eignungstest zur PilotIn einen solchen Test durch, um zu schauen ob man für den Beruf von der Persönlichkeit her geeignet ist und auch zum Konzern passt. Oder auch bei Bildungsstudien werden Persönlichkeitstests durchgeführt, um zu schauen, ob die Persönlichkeit Einfluss auf Wissen und Gelerntes hat. Um eine Therapie bestmöglich auf einen Patienten abzustimmen, werden auch Persönlichkeitstests vor Beginn der Therapie durchgeführt.

So wird ein Persönlichkeitstest durchgeführt
Damit bei einem Persönlichkeitstest gute Ergebnisse erzielt werden, müssen bei allen KandidatInnen, die den gleichen Test machen, dieselben Standardbedingungen herrschen. Das heißt während ein Kandidat einen solchen Test durchführt, sollte er nicht gestört werden, und er muss die angegebenen Instruktionen genau befolgen. Nur so kann ein gutes Bild der Persönlichkeit gebildet werden. Das Ausfüllen des Testes und die Auswertung findet meistens am PC statt, aber die Analyse sollte dann im persönlichen Gespräch stattfinden. Diese Tests liefern keine objektiven Daten, sondern nur Hinweise, die dann in einem solchen Gespräch erhärtet werden müssen. In den Fragen wird eine Situation, Eigenschaften, Verhaltensweise beschrieben und als Anwort werden zwei gegensätzliche Antwortmöglichkeiten gegeben. Der /die Person die den Test macht muss sich dann selbst einschätzen, wie stark sie den Antwortmöglichkeiten zustimmt. Man muss auch immer alle Fragen beantworten und man darf keine auslassen.

Meine Erfahrung
So einen Persönlichkeitstest zu machen ist schon was ganz eigenes. Bisher habe ich schon zwei mitgemacht. Einmal den bei der Lufthansa und einen für die TOSCA-Studie. (Die TOSCA-Studie ist so was wie die PISA-Studie, aber nur für die Oberstufe Baden-Württembergs). Leider habe ich keine Auswertung, was bei den Tests rausgekommen ist. Beide Persönlichkeitstests waren sehr umfangreich an Fragen und die Zeit, um sie zu bearbeiten sehr knapp bemessen. Das heißt, man hatte gerade genug Zeit, um jede Frage spontan zu beantworten ohne lange nachzudenken. Ich wurde wie jede/r andere unter Druck gesetzt, um alle Fragen zu beantworten. Ich fand es sehr irritierend, dass viele Fragen sehr ähnlich waren. Ich dachte immer wieder, dass ich das doch gerade eben schon beantwortet habe. Die Fragen haben sich immer nur sehr wenig voneinander unterschieden. Nach dem Test fragte ich dann den Testleiter dazu. Er antwortete, dass diese ähnlichen Fragen sehr wichtig seien, um ein genaueres Bild der Persönlichkeit zu bekommen. Die Unterschiede in den Fragen beschreiben immer unterschiedliche Aspekte der Persönlichkeit, auch wenn man nicht den Eindruck hat. Bei manchen Fragen war ich auch in dem Zwiespalt, dass ich mich total anders verhalten hätte oder beiden Antworten zugestimmt hätte. Die ehrliche Selbsteinschätzung fiel mir nicht immer einfach. Auch habe ich immer wieder bei dem Lufthansatest überlegt, welche Antwort besser zu der Persönlichkeit eines Piloten/ einer Pilotin passt.

Fazit
Persönlichkeitstests sind sehr komplex aufgebaut, und wenn man einen macht, muss man viel Geduld haben und ehrlich zu sich selbst sein. Sonst kann das Ergebnis nicht stimmen. Ich habe auch im Internet  einen gemacht, und das Ergebnis hat (meiner Meinung nach) mich gut beschrieben.

Hier gibt es ...

Autorin / Autor: Delfin13 - Stand: 1.  August 2006