Unternehmensbesuch bei Connext Vivendi in Paderborn

Wegweisendes und mitarbeiterfreundliches Software-Unternehmen

Eingang mit "Die Wegweisende"

Es war die "Wegweisende" (Bild rechts), eine Skulptur des Paderborner Künstlers Manfred Webel, die die MINTrelation-Gruppe am 17. September 2014 als erste empfing und zum Eingang des lichtdurchfluteten Gebäudes der Firma Connext Vivendi führte. Und als wegweisend stellten sich auch die Unternehmensphilosophie und Personalpolitik des Unternehmens dar, die Geschäftsführer Jörg Kesselmeier und Personalleiterin Christina Zweigle den Partnerfirmen bei der bereits achten Betriebsbesichtigung im Rahmen des Projekts MINTrelation Zukunftswerkstatt Technikberufe präsentierten.

Gestaltung der Arbeitsumgebung ist eine Würdigung der MitarbeiterInnen

Die mit ca. 130 MitarbeiterInnen große Firma entwickelt innovative IT-Lösungen für Einrichtungen und Träger der Sozial- und Gesundheitswirtschaft und widerspricht wirklich jedem Klischee von dunklen Programmierhöhlen, in denen weltfremde Nerds auf ihren Code starren. Im Gegenteil: die Gestaltung der Arbeitsumgebung ist eine Würdigung der Menschen, die bei Connext arbeiten. Ein helles, freundliches und geschmackvoll konzipiertes Gebäude mit viel Glas, Raum und Kunst, macht sichtbar, dass es sich um ein modernes mitarbeiterfreundliches Unternehmen handelt, das es in seinen Angeboten für die Angestellten durchaus mit Google und Co. aufnehmen kann. Es gibt flexible Arbeitszeiten, "auch für Führungskräfte" betont Personalleiterin Zweigle, die selbst davon profitiert, Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote, Bonuszahlungen, betriebliche Altersvorsorge etc. Die Arbeitsplätze sind technisch und ergonomisch optimal ausgestattet und ein hausinterner Fitnessbereich mit Geräten, eigenem Squashcourt, Sauna und wöchentlichem Kursprogramm sorgt dafür, dass die Connext-Belegschaft gesund bleibt. Kein Wunder also, dass eine durch ein unabhängiges Institut durchgeführte Umfrage bestätigt hat, dass 92% der Angestellten sich bei Connext wohlfühlen und Spaß haben an ihrer Tätigkeit.

Fachvortrag: Wie entwickelt, kommuniziert und pflegt man eine Arbeitgebermarke?

Neben der Betriebsbesichtigung stand noch ein weiterer Programmpunkt auf der Tagesordnung. Frau Bettina Klaas-Heisener, zuständig für das Personalmarketing bei der Firma HARTING KGaA, hielt einen sehr informativen Vortrag zum Thema "Wie entwickelt, kommuniziert und pflegt man eine Arbeitgebermarke?". Darin beschrieb sie detailliert die Schritte, die die Firma HARTING unternommen hatte, um ihre Arbeitgeberattraktivität - besonders im Hinblick auf die Diversität und die Frauenfreundlichkeit - zu erhöhen und diese in der Öffentlichkeit darzustellen. Ihr Rat an die anwesenden Unternehmen: "Ermitteln Sie die Charaktereigenschaften Ihres Unternehmens als wäre es ein Mensch. Befragen Sie auch MitarbeiterInnen, die noch nicht so lange da sind, warum sie sich für die Firma entschieden haben. Und senden Sie nur authentische Botschaften über die Arbeitsatmosphäre an potenzielle BewerberInnen aus, damit sie in der Realität auch das vorfinden, was Sie ihnen versprochen haben." Zur bildnerischen Gestaltung von Akquisematerialien empfahl sie, darauf zu achten, immer gleich viele Frauen wie Männer und auch verschiedene ethnische Zugehörigkeiten der Mitarbeitenden abzubilden und zu porträtieren.

Mehr Mädchen für die Programmierung

Für ein IT Unternehmen hat Connext einen relativ hohen Frauenanteil: 35 Prozent. Allerdings will Christina Zweigle den Anteil der Bewerbungen weiblicher Kandidaten für die Ausbildung und speziell für den Entwicklungsbereich erhöhen, denn hierfür bewerben sich immer noch recht wenige Mädchen und Frauen. Zusätzlich zur Teilnahme am Projekt MINTrelation Zukunftswerkstatt Technikberufe hat sie deshalb das Mentoring-Programm "girls4IT" ins Leben gerufen, bei der Schülerinnen aus Paderborn und Umgebung ein Jahr lang erproben können, wie sich eine berufliche Zukunft in der IT-Branche anfühlt.

Bleibt zu hoffen, dass mehr weibliche Bewerber auf das Unternehmen aufmerksam werden und die die vielfältigen und spannenden Möglichkeiten im IT Bereich entdecken.

Zum Unternehmensportrait auf MINTrelation

Zur Unternehmensseite

Autorin / Autor: Redaktion MINTrelation - Stand: September 2014
 
 

Anzeige

 
 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Soziale Netzwerke