Reporterinnen-Einmaleins - Teil 2

Auf die tatsachenbetonenden Formen folgen die meinungsbetondenen Formen

Die meinungsbetonenden Formen

  • Glosse
    Das Wort Glosse geht auf den griechischen Begriff "glotta" zurück und meint Zunge. Das trifft den Punkt ganz genau, denn eine Glosse ist ein Text, der mit spitzer Zunge formuliert ist. Die Schreiberin möchte Kritik an etwas üben und tut das, indem sie übertreibt, Pointen verwendet sowie ironisch und auch zynisch wird. Um seine Meinung zu einem ganz bestimmten Thema zu sagen, kann man in der Glosse mit originellen Wörtern, Dialekten und der Umgangssprache hantieren. Glossen findet man vor allem zur Politik, über die man sich in der Tat unerschöpflich lustig machen kann.
  • Kommentar
    Auch der Kommentar ist eine subjektive Ausdrucksform, allerdings sachlicher als die Glosse. Der Kommentar überdenkt die Folgen eines aktuellen Ereignisses und beantwortet die Frage, was jetzt passieren könnte. Damit ist er mehr als eine Nachricht, aber weniger als eine Glosse. Man könnte den Kommentar auch als eine Art höflicher Kritik bezeichnen.
  • Kolumne
    Kolumnen zu schreiben, ist fast nur etwas für berühmte JournalistInnen. Da eine Kolumne regelmäßig, d.h. jeden Tag, jede Woche, jede Ausgabe..., und immer an der gleichen Stelle erscheint, ist sie so etwas wie eine beliebte TV-Serie zur besten Sendezeit – und zur so genannten Primetime sendet man ja auch lieber Stars statt No-Names. So kommt es, dass in Kolumnen bekannte Menschen wie Harald Schmidt oder Elke Heidenreich ihre Meinung zu allem und jedem schreiben dürfen.
  • Rezension
    Filme, Bücher, Hörbücher, Software, Spiele – jede Art von Medium kann rezensiert werden. Dabei geht es nicht um eine sachliche Darstellung des Inhalts, sondern darum, wie der Schreiberin das Medium gefallen hat. Zum Thema Rezensionen findet ihr bei LizzyNet einen eigenen Artikel.

So weit, so gut: Was andere mühselig in der Journalistenschule lernen müssen, habt ihr nun in kleinen feinen Portionen vor euch. Wer mag, kann den Artikel übrigens auch für die Schule verwenden, denn in der 7. oder 8. Klasse steht in Deutsch das Thema Zeitung auf dem Lehrplan...

Autorin / Autor: Natascha Bleckmann - Stand: 21. Juli 2003
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns