Kaltherz

Exposé für einen düsteren Thriller mit einem Einschlag in Drama und Emotionen von Nachtblick

Schauplatz und Zeit:

"Kaltherz" spielt im 21. Jahrhundert in einer Großstadt, durch die ein Fluss führt.

Erzählperspektive:

Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt: aus Sicht der jungen Polizistin Jelen Stejzci und dem Serienkiller Dred. Beide sind in der dritten Person verfasst. Außerdem werden zwei kurze Abschnitte aus der Perspektive zweier anderer Personen geschildert (Laure, Sam).

Zusammenfassung:

Endlich gibt es Hinweise, wo sich der seit Monaten gesuchte Serienkiller „Dred“ aufhält – aber dann geht alles schief. Im Schusswechsel mit Dred wird die junge Psychologin Laure, die eigentlich nur auf Distanz bei dem Einsatz des Sonderkommandos dabei sein sollte, schwer verletzt. Und ausgerechnet Laure nimmt Dred schließlich als Geisel und entkommt mit ihr. Die ehrgeizige Polizistin Jelen Stejzci macht sich darauf mit ihrem mürrischen Kollegen Sam Fox wild entschlossen auf, Dred zu finden und wenigstens einen seiner Morde zu verhindern. Was Jelen und Sam jedoch nicht wissen: Dreds Gefühle sind unberechenbar. Denn er hat sich verliebt. In Laure, die bald sterben wird. Die Zeit rennt Stejzci und Fox davon – denn Dreds Verzweiflung hat immer tödlich geendet...

Hauptfiguren:

Zur Autorin:

Die 15 jährige Nachtblick besucht das Gymnasium, arbeitet an ihrem ersten Buch und hat bereits einige ihrer Kurzgeschichten in Zeitschriften veröffentlicht.

Laure Renck hat Psychologie studiert und ist schließlich im Polizeibereich tätig geworden; sie erstellt psychologische Gutachten und ist manchmal auch auf Einsätzen mit dabei – wie diesmal. Als die Festnahme des Serienkillers, der bereits seit Monaten gesucht wird, jedoch in eine Schießerei ausartet, wird Laure schwer verletzt. Dred verschleppt sie als Geisel. Laure fällt in Bewusstlosigkeit. Und Dred verliebt sich...

Jelen Stejzci ist vierundzwanzig, eine junge, ehrgeizige Polizistin, schlagfertig und selbstsicher. Ihre Aufgewecktheit und Intelligenz ist unter den Kollegen sehr geschätzt. Sie ist eine hübsche, schlichte Frau, die sich für jeden einsetzt, sich von keinem etwas verbieten lässt und auch keine härteren Maßnahmen scheut. Als Laure verschleppt wird, setzt sie alles daran, Dred zu finden und die junge Psychologin zu retten.

Sam Fox, 42, arbeitet mit Jelen Stejzci zusammen. Er ist „Dred“, wie seine Einheit den Serienkiller getauft hat, schon mehrere Male über den Weg gelaufen, hat ihn jedoch nie erwischen können und fühlt sich deshalb schuldig, Laures Leben zu retten. Fox ist ein mürrischer, wortkarger Typ, der sich hochgekämpft hat.

"Dred" ist ein Serienkiller, nach dem schon seit Monaten gefahndet wird. Er tötet wahllos, meist aus Wut und irgendeiner Laune heraus oder weil junge Liebespaare ihn anwidern. Als er Laure als Geisel nimmt, will er sich mit der jungen, im Schusswechsel lebensgefährlich verletzten Psychologin nur den Weg freihalten. Er hat die Wahl: er kann Laure töten und sich davonmachen, oder er kann ihr helfen. Und plötzlich wird Dred sich bewusst, dass er sich verliebt hat. Als Laure jedoch nicht wieder zu sich kommt, weiß er nicht, was er tun soll, und beginnt zu verzweifeln – und Dreds Verzweiflung könnte ihren Tod bedeuten...

Autorin / Autor: Nachtblick