2050 - Stadt meiner Träume

Einsendeschluss beim Kreativ- und Schreibwettbewerb für Mädchen und Frauen (ab 12 Jahren)

Collage aus: © olly - Fotolia.com (Transparencies in white) / © Andrea Danti - Fotolia.com (Digital city)

Hängende Gärten auf energieeffizienten Mehrgenerationenhäusern? Überdachte Fahrradwege in die entlegensten Winkel der Stadt? Girls-only-Zonen in Parks? Arbeiten und Wohnen und Spaß haben an einem Ort?

Einsendeschluss!
Wir haben eure Visionen für eine Stadt der Träume im Jahr 2050 gesucht. Ihr habt uns überschüttet mit Ideen. 149 Einsendungen wurden gezählt, sortiert, veröffentlicht und der Jury übergeben , die dann jede Menge zu lesen und zu staunen hatte. Hier geht es zur Siegerehrung.

Das war der Wettbewerb:

Wie sieht eine menschenfreundliche, lebenswerte Stadt aus? Wie muss Wohnen, Lernen, Arbeiten, Freizeit, Verkehr und Klima in Städten aussehen, damit alle Generationen, Männer und Frauen, Jugendliche und Kinder – egal welcher Herkunft - sich wohl fühlen? Wie würdest du  Häuser und ganze Viertel entwerfen, in denen du dich jederzeit gerne aufhältst ? Wie sähen moderne Straßen aus, die nicht das Auto in den Mittelpunkt stellen? Welche Angsträume und welche Alpträume werden endgültig der Vergangenheit angehören?

Schlüpfe in die Rolle einer Städteplanerin und erschaffe deine Stadt der Träume im Jahr 2050! Entwirf Häuser mit nie dagewesener Architektur, erschaffe Lebensräume für Mensch, Tier und Natur, stelle dir eine Stadt vor, in der Frauen und Mädchen sich sicher und frei bewegen können und in der nicht das Geld bestimmt, wer wo wohnt…

Deine Visionen für die Stadt der Träume im Jahr 2050 in Text oder visueller künstlerischer Form sind gesucht!
Einsendeschluss war der 5. Oktober 2015

Solche Beiträge könnt ihr einreichen:

Texte aller Art (Zeichenbegrenzung 6.000 Zeichen inkl. Leerzeichen), zum Beispiel:

  • Kurzgeschichten über Zukunftsstädte, wie sie sein sollten oder niemals werden dürften
  • Stadt-Gedichte
  • (fiktive) Broschüren über die Stadt der Zukunft
  • Big-City-Songtexte
  • Sachtexte, Kommentare, Essays über moderne Städte, Stadtentwicklung und ihre Zukunft
  • Was euch sonst noch so einfällt

Zukunftsweisende, utopische, fantastische Stadtvisionen aller Art in Form von

  • Fotografien
  • Zeichnungen
  • Modellen
  • Pläne und Skizzen
  • Collagen
  • Multimediale Präsentationen
  • Filmen

Mitmachen? So geht's:

Schickt euren Beitrag bis zum 5. Oktober 2015 (Einsendeschluss) möglichst per E-Mail an redaktion (at) lizzynet.de oder auf einem Datenträger per Post an:

LizzyNet GmbH
Stichwort: 2050 - Stadt meiner Träume
Amterdamer Str. 192
50735 Köln

Der Beitrag muss in digitaler Form vorliegen und im Internet darstellbar sein (Modelle, Zeichnungen & Co bitte abfotografieren oder scannen!).
Per Post eingegangenen Beiträge werden nicht zurückgesandt, schickt bitte nur Kopien!

Alle Beiträge werden auf LizzyNet ausgestellt, sofern sie nicht gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen!

Dem Beitrag müssen folgende Informationen beigefügt werden:
Vollständiger Name und ggf. (Künstler)-Name, unter dem der Beitrag veröffentlicht werden soll
Alter
Postleitzahl
aktuelle E-Mailadresse
Dein Wunschpreis (bitte 3 Nennungen)

Bitte gebt euren Beiträgen aussagekräftige Titel (möglichst NICHT "Stadt meiner Träume").

Alle Infos zum Wettbewerb

Der Wettbewerb wird ausgerichtet von LizzyNet und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Wissenschaftsjahr 2015 zum Themenjahr Zukunftsstadt erklärt.
Das Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt zeigt, wie die Forschung eine nachhaltige Entwicklung der Stadt ermöglicht. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickeln gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen und Wirtschaft kluge Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Egal ob Klimaanpassung, Energiesicherheit, gute Arbeit oder das soziale Miteinander: die Antwort darauf muss auf kommunaler Ebene verwirklicht werden können. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie fördern den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Forschung.

Autorin / Autor: Redaktion; Bild: Collage aus: © olly - Fotolia.com (Transparencies in white) / © Andrea Danti - Fotolia.com (Digital city) - Stand: 5. Mai - 5. Oktober 2015 (Einsendeschluss)
 
 
Frau mit Schüssel und Lampe als Hut
 
Bleistifte auf gelbem Grund mit Schrift
 

Rezensionen schreiben

 

Links

Blaue Computermaus
 

Rezensionen veröffentlichen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

LizzyNet-App

 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns