Multiplikator_innen-Fortbildung: Besser machen!

Upcycling-Workshops für Jugendliche entwickeln

Im Makerspace an Origami-Lampen aus recyceltem Material tüfteln, 3D ge-sketchte Ersatzteile für die  Handyhalterung drucken, Gemüsebeete aus alten Holzlatten entwerfen und nebenbei im Rapid-Prototyping-Verfahren den Roboter für eine bessere Welt bauen.

Weiterlesen

Die Multiplikator_innen-Fortbildung „Upcycling Workshops für Jugendliche entwickeln“ hilft dabei, einen ersten (niederschwelligen) Einstieg in die Welt des Upcyclings unter Einsatz moderner Technologie zu bekommen. Dabei ist uns die Übertragung auf die eigene Praxis besonders wichtig: Wie entwickle ich Upcyclingworkshops für Jugendliche? Welche Tools und Techniken aus dem Makingbereich sind dabei pädagogisch wertvoll? Was brauche ich dafür und was kostet mich das? Wo kann ich mich über Trends auf dem Laufenden halten? Welche kreativen Potenziale, aber auch Risiken stecken hinter diesem Ansatz?

An einem praxisnahen Workshop-Tag mit 8 bis 15 Teilnehmer_innen lernen Sie ausgewählte Tools und Techniken mit Fokus auf das kreative Potential des Upcyclings kennen. Dafür erkunden Sie in Kleingruppen unsere Fablab-Stationen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und erhalten einen tiefergehenden Einblick in die Entwicklung von pädagogischen Upcycling-Konzepten und wie Sie diese in ihrer eigenen Praxis einsetzen können.

Der nächste Termin:
Donnerstag, 12. April 2018

Ort
jfc Medienzentrum e.V. 
Hansaring 84-86 
50670 Köln

Ab einer Teilnehmer_innen-Zahl ab 8 Personen kommen wir gerne auch in Ihre Einrichtung (nur in NRW)!

Tel: 0221 1305615 – 21 (bei inhaltlichen Fragen zur Fortbildung)

Fragen zum Gesamtprojekt "Besser machen"
Mail: redaktion@lizzynet.de
Tel: 0221 6500 655

Die Teilnahme an der Fortbildung ist für Sie kostenlos.

Inhalte des Workshops

  • Moderne Technik kennenlernen, mit der man Gebrauchsgüter „upcyclen“ kann
  • Auseinandersetzung mit dem ökologischen Rucksack
  • Begeisterung und Interesse wecken, sich mit Technik auseinanderzusetzen, um so einen emanzipierten Umgang mit Gebrauchsgütern zu fördern
  • Reflexion von Herkunft, Beschaffenheit und Wiederverwendbarkeit von Materialien
  • Produktive Ideen-Entwicklung für ein in der Schule/ Jugendarbeit durchführbares Upcycling-Projekt
  • Kennenlernen von Sharing-/Open Source-/Open Hardware-/OER-Ansätzen

Anmeldung zur Fortbildung

Anfragen zur Fortbildung per Mail an:

 
 

Bastelideen

grüne Dreiecke mit Zahlen
 
Frau mit Schüssel und Lampe als Hut
 
Reagenzglas
 
 

School@GreenEconomy

 

Links

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns