DUNKELHEIT

Beitrag zum Schreibwettbewerb Morgengrün von Dunkelheit, 21 Jahre

Kalt dunkel und eng. Hier liege ich und warte auf mein Ende. Doch mein Ende wird nicht ohne Folgen sein. Man hat mich genutzt, um andere zu schützen, damit ich sie begleite. Mein Nutzen war wichtig für sie.

Das dachte ich.

Meine Qualitäten zeichnen mich aus.

Das dachte ich.

Meine Anpassungsfähigkeit wird geschätzt.

Das dachte ich.

Jetzt weiß ich, das stimmt nicht. Ich wurde für Ihre Konsumgeilheit, Fast Fashion, Luxusgüter und Elektronik missbraucht. Ich diente nur als Mittel zum Zweck und nun liege ich hier. Nachdem sie mich aufgerissen, mich zerstört und einfach entsorgt haben.

Ihnen allein soll ich nur helfen, auf mich wird keine Rücksicht genommen!

Gleich ist es für mich vorbei, doch ich werde dafür Sorgen, dass ihr mich nicht vergesst. Eure Umwelt wird leiden und euer Leben, auf diesem Planeten, wird kürzer und kürzer.
Eure Bevölkerung wird sich meinen Namen merken.

Mein Name ist Plastik und eure Welt wird nicht mehr dieselbe sein wie davor.

Mehr Infos zum Schreibwettbewerb

Autorin / Autor: Dunkelheit, 21 Jahre