Wunschzettel

Beitrag zum Schreibwettbewerb Morgengrün von Sally Liu, 17 Jahre

Weihnachten 2018

Lieber Weihnachtsmann
ich bin dieses Jahr spät dran
aber es ist nie zu spät für Geschenke
nicht für mich
denn ich war dieses Jahr ein braves Kind
habe gute Noten geschrieben
meinen Führerschein gemacht
nebenbei sogar gearbeitet
für Geld

Aus der Küche duftet schon
Papas Weihnachtsgans
und unter Mamas leuchtendem Tannenbaum
liegen schon meine Geschenke
ich sitze hier am warmen Kamin
aber Mama schaut zum Fenster raus
Allein
dort steht sie seit unserer letzten Runde UNO
nachdem sie ihre letzte Karte zog
–  ein Farbwunsch:
Und sie wünschte sich die Farbe Weiß

Lieber Weihnachtsmann,
danke dass es dich gibt
du erfülltest alle meine Wünsche
doch ihren einen nicht;
Ich wünschte mir:
neue Klamotten
ein neues Handy
und viel Geld.
Sie wünschte sich:
Schnee

Weihnachten 2118

Lieber Weihnachtsmann
Ich bin dieses Jahr früh dran
Und doch bin ich eigentlich viel zu spät
denn ist es nicht immer zu spät fürs Schenken?
Erinnerst du dich noch an mich?
ein Kind bin ich schon lang nicht mehr
habe Wunschzettel wie diesen geschrieben
deine Heimat wegschmelzen sehen
und Rudolph ertrinken
habe jede Nacht gebetet
für dich

Gänse gibt es nur noch antibiotikagefüllt
und unter dem Kunsttannenbaum
liegen schon meine Geschenke
doch ich sitze hier an der kalten Heizung
Allein
und spiele UNO mit mir selbst
werfe alle Karten ab und ziehe die letzte des Decks
–  ein Farbwunsch:
Und ich wünsche mir die Farbe Grün

Lieber Weihnachtsmann,
wenn es dich noch gibt
nimm alle meine Wünsche
doch erfülle nur den einen;
Ich wünsche ihnen:
alte Hoffnungen
einen neuen Morgen
und ein bisschen Glück.
Ich wünsche ihnen:
eine Oase in der sie noch träumen können
so wie die Generationen
vor uns

Mehr Infos zum Schreibwettbewerb