Mein erstes Live-Spiel

Bei einem Spiel live dabei zu sein ist der Hammer!!!

Meine Freundin Sara und ich spielen schon seit über anderthalb Jahren Basketball bei Rhein Energie. Wir hatten uns aber bis vor kurzem noch kein Spiel live oder im Fernsehen angeguckt. Durch Zufall ist unsere Trainerin an zwei Karten für ein Spiel der Mannschaft von Rhein Energie gekommen. Da sie keine Zeit hatte selbst hinzugehen, wollte sie die in unserer Mannschaft verkaufen. Ohne zu wissen, was uns genau erwartete, kauften wir sie.

Der Tag des Spiels
Am Energy Dome angekommen standen wir ratlos rum und fragten uns, warum wir überhaupt gekommen sind. Wir fühlten uns, als wären wir Außenseiter und total fehl am Platz. Bis wir uns entschieden, einen Blick auf das Spielfeld zu werfen. Dort sahen wir die Neuen aus unserer Mannschaft, die uns zu sich herüberwinkten. Sie fingen an, uns etwas über die Spieler zu erzählen und uns in die Welt der „Live-Spiele“ einzuführen. Das war wirklich interessant, vor allem da manche der Spieler wirklich niedlich aussehen ;). Es war kurz vor Spielbeginn und die Spieler verließen das Feld. Ich fragte mich, was jetzt wohl passieren würde, und da ging auch schon das Licht aus. Um mich herum wurden Wunderkerzen angezündet und Amiaz, der Moderator, rief die Spieler aus, welche dann durch zwei Reihen von Cheerleadern auf's Feld gelaufen kamen. Anpfiff, der laute Schlag einer Trommel neben mir ließ mich hochschrecken, doch sehr schnell stimmte ich in den Klatsch-/Trommelrhythmus und die Rufe mit ein. Was für ein Spiel! Spannung bis zur letzten Minute und dann der Pfiff. Ein knapper, aber verdienter Sieg für Rhein Energie Cologne. Die Menge tobt! Da ich ganz vorne sitze, kann ich auch noch mit den Spielern abklatschen. Wow! Was für ein Gefühl, live dabei zu sein, mitzufiebern und auch noch zu gewinnen! Seitdem gehe ich zu jedem Heimspiel und fiebere mit.
Ein Leben ohne Basketball? Unvorstellbar!

Hier geht's zur offiziellen

Autorin / Autor: SugarEv - Stand: 29. Januar 2004