Klein?

Die Wahrnehmung anderer und wie sie mich beeinflusste

Hallo erst mal, ich bin Connie. Zu aller erst, ich bin nicht kleinwüchsig und meiner Meinung nach nicht klein. Gesundheitlich bin ich vollkommen durchschnittlich. Es soll in diesem Text darum gehen warum ich mich klein unter allen fühlte ohne Grund.

Es geht um eine Frage die mich beschäftigt, nämlich wie weit die Wahrnehmungen anderer uns beeinflussen können. Meine Beobachtungen dazu schildere ich euch an meiner Begegnung damit.

Ich war schon immer schlank und eher zierlich gebaut, demnach kein Riese.
Meine Freundinnen jedoch waren schon mit 10 weit über 1,45 m groß, die ich jetzt nach ein paar Jahren messe. Das verdrehte war, dass sie nicht “normal“ waren.
Jedoch fühlte ich mich als wäre ich nicht normal.
Unbewusst stellte ich mich auf die Zehenspitzen wenn ich mit jemandem redete. Wenn ich träumte war ich groß.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass jedes Mädchen irgendwann diesen Gedanken hat. Egal ob groß, klein, dick oder dünn, irgendetwas gibt es immer was einem nicht an sich gefällt.
Bin ich falsch so wie ich bin? Sollte ich mich lieber an den anderen orientieren?
Ich hatte diesen Gedanke natürlich auch, mit dem Alter stärker.
Vielleicht bin ich kleiner als die anderen gleichaltrigen in meinem Umfeld ... vielleicht bin ich auch klein. Trotzdem werde ich dies nicht als meine Schwachstelle bekennen, denn Schwachstellen sind nur Schwachstellen, wenn du sie zu ihnen machst. Das, muss ich zugeben, habe ich lange gemacht und tue es vielleicht unterbewusst immer noch.
Ich versuche meine Größe und mich selbst zu akzeptieren.
Man sollte, denke ich, einfach versuchen eine Stärke aus den Dingen zu machen, die einem nicht an sich gefallen.
Zum Beispiel spiele ich seit ein paar Monaten Basketball, was mir großen Spaß macht.
Was glaubt ihr haben die Leute da gelacht?

Du willst Basketball spielen? Ausgerechnet du? Ungläubige Blicke und Getuschel... . Kommst du überhaupt an den Korb heran?
An alle, die es interessiert, ja das tue ich.

Ich habe versucht und versuche es immer noch es mir zu beweisen. Ich bin so wie ich bin. Das ist gut so.
Denn innerlich kann ich andere um Meter überragen.

Autorin / Autor: connie - Stand: 27. April 2015
 
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns