Hilfe, Mädchen mit Schusswaffe ;-)

Ein Mädchen erzählt, was für sie der Sport "Luftgewehr schießen" bedeutet

Die meisten Leute denken bei dem Wort Schießen im Zusammenhang mit Jugendlichen immer an Storys in denen Teenager ihre Eltern, Geschwister oder Mitschüler erschießen. Wahrscheinlich denken sie nun sofort "O mein Gott ein Mädchen mit einem Gewehr, dass ist ja krank!" (ich sehe sie gerade vor mir). Beim Sportschießen geht es aber um etwas ganz anderes, es geht um Kameradschaft und fairen Sport. Schießen ist sehr viel mehr als "Rumgeballere". Man muss sich konzentrieren, hat ein Ziel und kann Agressionen abbauen. Auf diese Sportart kam ich schon sehr früh; eine von meinen Tanten wurde Schweizermeisterin. Mein Ziel ist es, dasselbe zu erreichen. Ein sehr häufiges Vorurteil ist es, dass Mädchen das sowieso nicht können, dass stimmt aber bei weitem nicht! Ich schieße zum Beispiel viel besser als meine Brüder und Cousins. Als ich es das erste Mal versucht habe und dabei mehr Punkte als sie erreicht habe, waren sie auf einmal ganz kleinlaut, oder sie sagten, dass sie gerade keinen guten Tag hatten und Ähnliches.

Als ich meinen Klassenkameraden von meinem neuen Hobby erzählte, waren sie beeindruckt, vor allem die Jungs, die ja ständig von Waffen reden, aber trotzdem keine Ahnung haben. Die Mädchen fanden es toll. Beim Schießen habe ich ein ganz eigenes Gefühl, das hat man sonst nie. Man konzentriert sich extrem stark beim Zielen, hält die Luft an. Dann drückt man ab, atmet auf und entspannt sich. Danach ist man völlig k.o. und man hat ein Glücksgefühl im Bauch. Andere Hobbys von mir sind Klavier spielen, singen, meine Katzen und besonders viel und gerne fahre ich Einrad.

Lies noch mehr aus der Rubrik

Autorin / Autor: meemee - Stand: 12. Januar 2010