WM-Bericht über das Finale: Spanien - Holland

Ein Live-Bericht über das packende Finale der Fußball-WM!

Fußball – das wohl meistgehörte Wort in den letzten Wochen. Alle waren verrückt nach Fußball – sogar Frauen, die sich sonst nie für diese Sportart interessiert haben. Diese fieberten mit ihrer Lieblingsmannschaft wie in Trance mit. Ja, die letzten Wochen waren wirklich kurios.
Am 11. Juli entschied sich dann endlich, wer denn nun der neue Weltmeister ist. In einem 2-stündigen Spiel kämpften sich die Spanier zum Thron – sehr zum Leidwesen der Holländer, die sich nachher weinend in den Armen lagen als der goldene Pokal an die Gewinner übergeben wurde.

Wie war es eigentlich, wenn man mittendrin im Fantrubel war?

Mit der Glücksfahne und dem Glücks-T-Shirt ausgestattet, saßen die Fans der spanischen Mannschaft hoffnungsvoll vor dem Bildschirm. Und ich mittendrin, denn es handelte sich genau genommen um meine spanische Verwandtschaft. Die Anspannung war spürbar zu merken. Während des Spieles hörte man oft ein lautes: "Ui!", gefolgt von spanischen Flüchen, wie: "¡Madre mía!", "¡Por dios!" und "¡Idiota!", die den Frust und die Verärgerung - über die oftmals sehr knappen Chancen einen Tortreffer zu erlangen - immer weiter in die Höhe trieben ließen. Händeringend und schweißgebadet harrten die Fans auf ihren Plätzen aus. 30. Minute... kein Tor. 40. Minute ... auch kein Tor. 90. Minute ... immer noch kein Tor! Mit einem gefühlten Puls von über 300 warteten die Spanier auf den erlösenden Treffer, der ihre heißgeliebte Mannschaft auf den Siegesthron bringen sollte. Doch, nichts passierte. Das Spiel ging sogar in die Verlängerung.

Während des Spieles kochten die Emotionen wahrlich bis zum Siedepunkt hoch. Ein Foul folgte dem nächsten. Da wurde einmal "ausversehen" mit dem Fuß gegen die Brust des Gegenspielers getreten, am Trikot festgehalten und eine gelbe Karte nach der anderen kassiert. Es schien so als ob die Holländer wirklich mit allen Mitteln gewinnen wollten – verständlich, aber nicht fair! Ja, es war wirklich ein Spiel voller Überraschungen. Ein Spiel, das sogar ich, trotz Antipathie gegenüber Fußball – gut fand! Dann, nach zwei endlos langen Stunden, folgte ein Aufschrei! Es wurde ein Tor geschossen! Die Spanier hatten es geschafft! Überglücklich hüpften und sprangen die Spanier, sich in den Armen liegend, vor dem Fernseher herum! Endlich hatte es Spanien geschafft, auch einmal Weltmeister zu werden! Das erste Mal in der Geschichte des Fußballs! Was für eine Sensation!

Autorin / Autor: bluepink - Stand: 13. Juli 2010
 
 
 

Anzeige

Frau mit Zopf als Bart
 
Dominosteine
  • Adventskalender selber basteln
    Ihr wollt eure Lieben mit einem selbst gebastelten Adventskalender überraschen? Hier findet ihr Ideen, Tipps und Tricks für eure Bastelwut!
 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns